Am Freitag zeigte sich ein ungewohntes Bild bei ProSieben MAXX. Während die neuen Folgen von «One Piece» weiterhin mit Problemen kämpfen, sieht es bei der wöchentlichen Animenacht ganz anders aus…

Ruffy und die Strohhutpiraten erreichten am letzten Freitag die Insel Dress Rosa und begannen diese zu erkunden. Ganz so erkundungsfreudig war das Publikum vor den TV-Geräten allerdings nicht. Diesmal schauten nur 80.000 Personen zu, was zu schwachen 1,1% bei den 14-49 Jährigen führte. Gegenüber dem Start der neuen Staffel am Donnerstag ist der Marktanteil sogar noch einmal leicht gefallen.

Ein Grund zur Freude präsentierte sich allerdings am Abend. Dort machte die Animenacht eine ziemlich gute Figur und lief sogar leicht oberhalb vom Senderschnitt.

Um 20:15 Uhr wurde es sportlich mit dem Movie «Haikyu!! – Ende und Anfang». Insgesamt 120.000 Volleyball-Fans sahen sich den Streifen an und bescherten dem Sender ProSieben MAXX noch ganz passable 1,4% in der wichtigen Zielgruppe.

«Is This a Zombie?» steigerte sich im Anschluss ab 22:00 Uhr sogar auf 160.000 Zuschauer. Gemessen wurde hier ein guter Marktanteil von 1,7%.

Gleiches galt auch für «Goblin Slayer». Weiterhin 160.000 Zuseher sorgten hier für ordentliche 1,7%.

Erst gegen 23:00 Uhr gab es kleine Verluste für «Date A Live». Einige Zuschauer schalteten zur späten Stunde ab, wodurch schlussendlich nur noch 130.000 Personen die Anime-Serie sahen. Das Ergebnis davon sind annehmbare 1,4% bei den jungen Erwachsenen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren.

Im April erreichte ProSieben MAXX einen durchschnittlichen Marktanteil von 1,6%.

Quelle: Media Control