Auf dem offiziellen Twitter-Account von Sankaku Heads Manga «Himouto! Umaru-chan» wurde eine beeindruckende Zahl bezüglich der Reihe verlautbart.

Demnach wurden bereits 3 Millionen Bände in Japan verkauft. Seit März diesen Jahres sind rund 300.000 Bücher abgesetzt worden.

Am heutigen Dienstag erschien das 11. Volume. In Deutschland wurde der Manga «Himouto! Umaru-chan» bislang nicht lizenziert.

Anders sieht das bei der Anime-Adaption aus, welche 2015 beim Studio Doga Kobo entstand und 12 Folgen umfasst. Diese kann mit deutschen Untertiteln bei Crunchyroll angesehen werden.

Die TV-Serie geht diesen Herbst in die zweite Runde, die neue Staffel wird am 8. Oktober im japanischen Fernsehen Premiere feiern. Wie schon beim Vorgänger führt Masahiko Ohta beim Studio Doga Kobo die Regie, Takashi Aoshima schreibt das Drehbuch und Aya Takano gestaltet die Charaktere. Auch die altbekannten japanischen Synchronsprecher sind wieder mit von der Partie.

 

Darum geht es in «Himouto! Umaru-chan»:

Taiheis kleine süße 16-jährige Schwester hat ein Geheimnis. In der Stadt ist sie eine bekannte Schönheit, hat hohe Highscores, eine nette Persönlichkeit, ist beliebt, überall akzeptiert, einfach gesagt: Die perfekte Schwester. Das sollen die Leute glauben. Doch sobald sie in ihrem Zimmer verschwindet, zeigt sich ihr wahres Gesicht und sie wird zu…

 

Quelle: ANN, aniSearch (Inhaltsangabe)