Die Mangareihe «Prison School» hat weltweit ganz schön hohe Wellen geschlagen. Die Verkaufszahlen der gesamten Serie können sich durchaus sehen lassen…

Im April 2018 erscheint der finale 28. Band von «Prison School» in Japan. In diesem wird man die weltweiten Verkaufszahlen nachlesen können, doch die genaue Zahl ist bereits jetzt durchgesickert.

Demnach wurden insgesamt 13 Millionen Exemplare der Reihe gedruckt. Im Schnitt gesehen bedeutet das, dass auf jeden Band ungefähr 500.000 Exemplare entfallen – eine stolze Summe.

Die Mangareihe «Prison School» wurde erstmals am 7. Februar 2011 im Young Magazine in Japan publiziert. Das letzte Kapitel wurde am 25. Dezember 2017 im gleichen Magazin veröffentlicht. Das Werk stammt aus der Feder von Mangaka Akira Hiramoto. Zusätzlich wurde ein 12-teiliger Anime beim Studio J.C.Staff produziert.

In Deutschland sind bislang 18 der insgesamt 28 Bände beim Verlag Egmont Manga erschienen. Doch auch der 19. Band lässt nicht lange auf sich warten und kommt bereits am 4. April in den Handel.

Der Anime wurde bereits komplett beim Publisher Nipponart veröffentlicht. Für die deutsche Fassung zeichnet sich das hauseigene Synchronstudio in München verantwortlich. Zudem ist die gesamte Anime-Serie im Online-Stream bei WATCHBOX verfügbar.

«Prison School» bei Amazon bestellen:

>> Band 1 (Manga)

>> Band 19 (Manga)

>> Volume 1 inklusive Sammelschuber (Anime)

 

>> «Prison School» bei WATCHBOX

 

Darum geht es in «Prison School»

Die altehrwürdige Hachimitsu-Oberschule, bisher ein privates Internat ausschließlich für Mädchen …
An dieser Institution für höhere Töchter bringt das neue Schuljahr bahnbrechende Veränderungen: Zum ersten Mal werden männliche Schüler zum Unterricht zugelassen. Ihre Zahl beträgt allerdings gerade mal fünf – das bedeutet ein Verhältnis von 200:1!
Ein feuchter Traum scheint in Erfüllung zu gehen…

Quelle: Anime News Network