kaze-fruehling

Unter dem Motto «Catch’em All!» veröffentlicht der Publisher Kazé ab März 2017 jeden Monat einen neuen Manga aus dem populären Genre Boys-Love.

Insgesamt sollen so sechs verschiedene Werke, darunter vorwiegend Einzelbände, veröffentlicht werden. Als Extra gibt es zu jedem der Bücher ein Poster von einem männlichen Protagonisten aus einem der anderen fünf Titel.

 

Den Anfang macht «Hungry Rabbit & Lovesick Wolf», das Deutschland-Debüt von Neko Kanada, welches am 2. März kommenden Jahres in den Handel geht.

Darum geht es in «Hungry Rabbit & Lovesick Wolf»:

Sanftmütig, zahm und flauschig – Shiro liebt Kaninchen. Aber sein furchteinflößender Gesichtsausdruck schlägt die Tierchen in die Flucht. Eines Tages begegnet ihm auf dem Weg zur Arbeit ein scheinbar herrenloses Schlappohr. So trifft er den niedlichen Studenten Sachi, der nebenbei in einem Kaninchencafé arbeitet. In dem ernsthaften Shiro werden plötzlich ungeahnte Gefühle wach …

 

Das nächste Buch heißt «1 Zimmer, Küche, Bett», erscheint am 6. April und stammt von Kai Asou. Diese ist dem einen oder anderen vielleicht schon durch ihre Reihe «Trau dich!» bekannt, welche ebenfalls bei Kazé erhältlich ist. Mehrere der Charaktere aus «Trau dich!» spielen auch in «1 Zimmer, Küche, Bett» eine Rolle.

Darum geht es in «1 Zimmer, Küche, Bett»:

Ein betrügerischer Geliebter und vielleicht bald kein Dach mehr über dem Kopf – Shiraishi hätte allen Grund, sich weinend in eine Ecke zu verkriechen. Stattdessen versucht er seine Sorgen einfach wegzulächeln. Nur seinem Arbeitskollegen Kanzaki vertraut er sich an. Womit Shiraishi nicht gerechnet hätte: Kanzaki bietet ihm an, bei ihm einzuziehen! Verwirrt, aber überglücklich nimmt Shiraishi das Angebot an. Das kleine Apartment lässt jedoch nicht viel Raum für Privatsphäre …

 

Die anschließende Veröffentlichung lautet auf den Namen «Mehr als nur Freunde» und stammt aus der Feder von Yuo Yodogawa (u.a. «Friends & Lovers»). Der Manga erscheint am 4. Mai 2017.

Darum geht es in «Mehr als nur Freunde»:

Während der exzentrische Shiki höchstens damit glänzt, dass er konsequent die Schulregeln missachtet, liefert der ruhige Yamato in allen Tests Bestnoten ab. Ein Zusammenprall auf der Treppe lässt die beiden unverhofft Freunde werden, doch der erste große Streitbleibt nicht lange aus. In der Nacht darauf träumt Yamato von einem erotischen Stelldichein mit Shiki. Was hat das zu bedeuten? Als er seinen Freund bei einem Nickerchen auf dem Schuldach erwischt, will er es herausfinden …

 

Am 1. Juni folgt der erste Band der neuen Fantasy-Serie «Mauri und der Drache» von Haruhira Moto. Bisher wurden in Japan zwei Bände publiziert.

Darum geht es in «Mauri und der Drache»:

Die Götter wandeln in Tiergestalt auf Erden und bewirken Gutes für uns und unsere Welt. Doch wenn ein Mensch erscheint, der ihnen als Partner vorbestimmt ist, können sie auch menschliche Gestalt annehmen, um ihrer Liebe Ausdruck zu verleihen. So findet ein furchteinflößender Drache in seiner Opfergabe unvermittelt das schützenswerteste Geschöpf unter diesem Himmel und es kommt zu einer wundervollen Begegnung …

 

«Spiel nicht mit meinem Herz», ebenfalls von Yuo Yodogawa, gibt es ab dem 29. Juni zu kaufen. Der Manga ist eine Fortsetzung zu «Catch My Heart».

Darum geht es in «Spiel nicht mit meinem Herz»:

Als Jugendfreunde haben sich der gut aussehende Perversling Senri und der dickköpfige Kunstlehrer Yohei zum Sex getroffen, mittlerweile sind die beiden erwachsen und kosten ihr Liebesleben in vollen Zügen aus. Senris Bruder Seiichi macht jedoch eine Entdeckung, die für alle Beteiligten unbequeme Folgen haben könnte. Doch auch wenn Seiichi seinen Bruder mit ganzer Kraft unterstützt, verliert er hoffentlich nicht seine eigene Beziehung aus den Augen …

 

Zu guter Letzt erscheint am 3. August 2017 «Der Küchenprinz» von Mangaka Junko (u.a. «Küss ihn, nicht mich!»).

Darum geht es in «Der Küchenprinz»:

Was haben ein Angestellter, ein Schauspieler und ein Jurastudent gemeinsam? Sie alle stehen auf die Nudel(n) von Jung-Koch Kei! Kein Wunder, dass der das Zimmer in dieser bekloppten Männer-WG zum Spottpreis bekommen hat. Hier kommt er jetzt fürs Erste jedenfalls nicht mehr raus. Aber vielleicht sind die drei ja doch keine so chaotischen Taugenichtse? Bei Kei jedenfalls rührt sich was, und es ist nicht sein Kochlöffel.

 

Quelle: Kazé Newsletter