Bereits seit dem 3. März 2017 ist die «Nintendo Switch» in den meisten Ländern der Welt erhältlich. Seither hat die Konsole mehrere Updates erhalten, die der Konsole entweder neue Funktionen hinzufügen oder gar Fehler ausbessern sollen. Nun wurde ein neues Systemupdate veröffentlicht, dessen Patchnotes wir euch nicht vorenthalten wollen.

Nachfolgend listen wir euch die Änderungen des Patches 4.0.1 und den kurz zuvor erschienen Update 4.0 auf.

Update 4.0

Die folgenden System-Funktionen wurden hinzugefügt:

  • Aufnehmen von Videos in ausgewählten Spielen.
    • Halten Sie zum Aufnehmen von Videos den Aufnahmeknopf während des Spielens gedrückt.
    • Ein Video der letzten 30 Sekunden wird im Album gespeichert. Sie können den Anfang und das Ende des Videos schneiden und es auf Facebook oder Twitter posten.
    • Ab 19. Oktober 2017 kann diese Funktion mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Mario Kart 8 Deluxe, ARMS und Splatoon 2 verwendet werden.
  • Wählen sie aus 12 neuen Super Mario Odyssey- und The Legend of Zelda: Breath of the Wild-Symbolen für Ihren Nutzer.
    • Um Ihr Nutzersymbol zu ändern, öffnen Sie Ihre Nutzerseite oben links im HOME-Menü und wählen Sie „Profil“ aus.
  • Übertragen von Nutzer- und Speicherdaten auf ein anderes System.
    • Zum Übertragen wählen Sie bitte nacheinander Systemeinstellungen > Nutzer > Übertragen von Nutzer- und Speicherdaten aus.
  • Vorverkauf-Option im Nintendo eShop.
    • Eine Option zum Vorverkauf steht für ausgewählte Spiele zur Verfügung. Mithilfe dieser Option können Spiele vorab auf ihre Konsole oder Ihr System heruntergeladen werden, um nach der Veröffentlichung schneller spielen zu können.
    • Diese Funktion wird von zukünftigen Spielveröffentlichungen unterstützt.
  • Aktualisierung von Neuigkeiten-Kanälen.
    • Die Neuigkeiten haben ein neues Layout erhalten.
    • Wird einem Kanal nicht mehr gefolgt, werden dessen Inhalte aus den Neuigkeiten entfernt. Wird dem Kanal aufs Neue gefolgt, werden die Neuigkeiten wieder angezeigt.
  • Anpassen von Softwareversionen mit einer Gruppe lokaler Nutzer.
    • Um eine Gruppe zu erstellen, rufen Sie die „Optionen“ der Software auf und wählen Software-Update > Version mit lokalen Nutzern abgleichen aus.
    • Die Software aller Nutzer wird an die neueste Version in der Gruppe angepasst.
    • Alle Nutzer der Gruppe müssen die Systemversion 4.0.0 oder höher verwenden.
  • Hinzufügen von GameCube-Controller-Kompatibilität (es ist das Adapterzubehör der Wii U hierzu erforderlich)
Verbesserungen der Stabilität des Systems, um die Nutzererfahrung zu verbessern, inklusive:
  • Ändern der Spezifikationen, die drahtlose Netzwerke mit TKIP-Verschlüsselungen nicht in der Ergebnisliste verfügbarer Netzwerke erscheinen ließ. Drahtlose Netzwerke, die TKIP-Verschlüsselungen nutzen, werden nun ausgegraut dargestellt, anstatt verborgen zu werden.
    • Die Nintendo Switch-Konsole unterstützt WEP-, WPA-PSK(AES)-, und WPA2-PSK(AES)-Verschlüsselungen. Wenn Ihr Router eine andere Verschlüsselung verwenden sollte (z. b. WPA-PSK(TKIP)), dann müssen Sie diese Verschlüsselung in den Einstellungen Ihres Routers anpassen.

Update 4.0.1

Verbesserungen der Stabilität des Systems, um die Nutzererfahrung zu verbessern, inklusive:

  • Anpassung der Prozesspezifikationen der HDMI-Verbindung an die von Version 3.0.2 zur Behebung von Problemen mit der Video- und Audiowiedergabe bei einigen Fernsehgeräten.

Noch keine «Nintendo Switch»? Hier könnt ihr die Hybridkonsole bei Amazon.de bestellen.

Quelle: Nintendo Deutschland
Bilder/Namen © 2017 Nintendo of Japan, Nintendo of Europe, Nintendo of America. All Rights reserved.