Auf der Gamescom 2018 hatten wir am Stand von Nintendo die Möglichkeit das neue Pokémon Spiel Let’s Go Evoli in Kombination mit dem Pokéball Plus auszuprobieren. Dazu werde ich euch nun meine Eindrücke schildern.

Steuerung/Gameplay

Zu Beginn möchte ich auf die Steuerung des Spiels eingehen. Dabei kann ich euch jedoch nur von meinen Erfahrungen mit dem Pokéball Plus berichten, da nur dieser dort verwendet wurde. Ich muss sagen, dass ich bei der Ankündigung vom Pokéball Plus etwas skeptisch war, in wie fern dieses Gadget uns nun nützlich sein soll, jedoch wurde ich beim Test sehr positiv beeindruckt. Der Ball liegt durch die Handgelenksschlaufe sehr gut in der Hand und man bekommt ein wirklich realistisches Gefühl. Man fühlt sich dann irgendwie mehr als Pokemon Trainer. Ich denke mit dem Joy-Con wäre das nicht so cool gewesen.

Auch beim Werfen vom Ball hatte ich mittels dem Pokéball Plus keine Probleme, da es ein echter Ball war und man ein realistisches Wurf-Gefühl hatte. Ich denke, dass es mit den Joy-Cons etwas schwieriger wäre den Ball gut zu werfen. Einziger Nachteil vom Ball ist finde ich die Steuerung beim laufen. Es gibt in der Mitte nur einen kleinen Control-Stick, welcher beim Laufen meiner Meinung nach ein paar Probleme bereitet. Da ist mir z.B. der größere Control-Stick der Joy-Cons lieber.

Ein sehr tolles Feature vom Pokéball Plus ist jedoch die Funktion, dass das Pokémon nach dem Fang Geräusche aus dem Pokéball gibt. Jedoch sind diese etwas leise, sodass ihr den Pokéball Plus am besten nach dem Fang an euer Ohr halten solltet, um die coolen Geräusche des Pokemons wahrzunehmen. Nach diesem Test würde ich euch den Pokéball Plus echt empfehlen, falls ihr Wert auf ein realistisches Gefühl beim Fangen legt.

Grafik

Grafisch überzeugt das neue Pokémon Abenteuer auch. Die Welt wirkt wie in den meisten neueren Pokémon Spielen sehr bunt und belebt. Zusätzlich läuft ein ausgewähltes Pokemon hinter einem her, oder man reitet auf ihm(z.B. Onyx). Dadurch kann man sich im Spiel meiner Meinung nach noch mehr mit der Serie identifizieren. Wenn man z.B. das Spiel Let’s Go Pikachu wählen würde, kann man sich in Ash hineinversetzen, da man dann auch Pikachu als treuen Begleiter immer auf der Schulter dabei haben kann. Zudem hat uns die Animation der Angriffe auch sehr gut gefallen.

Pokemon Lets Go Evoli

 

Fazit

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich zunächst sehr viel Angst davor hatte, von dem Spiel enttäuscht zu werden. Doch meiner Meinung nach, hat das Spiel echt überzeugt. Die neue Möglichkeit den Pokéball selber zu werfen macht sehr viel Spaß beim Fangen, da man dabei auch eine gewisse Technik erlernen kann. Zudem ist es für mich überhaupt nicht schlimm, dass Pokémon nun auch durch das Fangen anderer Pokémon gelevelt werden. Dies bringt hingegen nur noch mehr Ehrgeiz, mehrere Pokémon zu fangen. Für mich stellt das Spiel trotzdem eine Kaufempfehlung für alle Pokémon Fans dar.

Quelle: Nintendo