spielzeuge

Neben Anime und Manga gibt es natürlich noch viele weitere Artikel, die unseren Lieblingsserien entstammen. Das sind die meistverkauften Spielzeuge aus dem Jahr 2016…

Platz 1 konnte die in Deutschland eher unbekannte Serie «Soreike! Anpanman» erringen, welche sich im Vergleich zum Vorjahr um 11% besser verkaufen konnte.


 

Auf Platz 2 sehen wir da mit «Kamen Rider» schon einen deutlich bekannteren Titel. Insbesondere in «Detektiv Conan» bekam dieses Franchise oft Erwähnung, da die Detective Boys große Fans sind.


 

Der 3. Platz geht an «Beyblade (Burst)» und damit auch an eine Markte, die hierzulande Fuß fassen konnte. Bei RTL II debütierte die Serie damals und mit Nickelodeon hat man nun ein neues Zuhause gefunden.

Wer von euch war damals auch so begeistert von den Kreiseln? Ich war es und habe natürlich jede Partie gegen Freunde gewonnen! 😉

   


 

Auf Platz 4 können wir die Puppe Licca-chan betrachten. Mir selbst ist sie leider kein Begriff, aber vielleicht wissen die Leserinnen unter euch ja mehr (?)

   


 

Interessant:

  • In der Spiele-Kategorie sind 60% nur auf Kartenspiele wie «Yu-Gi-Oh!» und «Duel Masters» zurückzuführen.

 

Für die Zahlenaffinen habe ich nun noch ein paar Randdaten:

Die japanische Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hat am 25. Januar Statistiken veröffentlicht, in denen man sich mit dem Spielzeug-Markt auseinandergesetzt hat.

Insgesamt konnte man einen Anstieg von Spielzeugverkäufen um 7% gegenüber dem Vorjahr feststellen.

Insbesondere bei den Spielzeugen für Mädchen konnte man einen sehr positiven Trend feststellen, denn diese konnten sich um ganze 13% steigern.

Die Jungen hatten dabei das Nachsehen, denn in der ersten Jahreshälfte lief der Verkauf nur sehr schleppend. Die Verluste aus dem Jahr 2015 scheinen sich dort also fortgesetzt zu haben. Glücklicherweise gab es aber im 2. Halbjahr eine deutliche Verbesserung, sodass man insgesamt auf +4% kam.

Quelle: Anime News Network