YuGiOh Arc-V Nickelodeon

Nachdem bereits «Pokémon» im letzten Jahr von ProSieben MAXX zu Nickelodeon gewandert ist gesellt sich nun eine weitere Serie dazu und bringt gleich neue Folgen mit…

Es bewegt sich im Moment einiges im Anime-Bereich. Nachdem im Sommer letzten Jahres die 18. Staffel «Pokémon» von ProSieben MAXX an Nickelodeon abgegeben wurde und ProSieben MAXX seitdem nur noch Staffel 14 – 16 (Schwarz & Weiß) und Staffel 6 – 9 (Hoenn-Region) gesendet hat, wechselt nun eine weitere Serie den Sender.

So wird «Yu-Gi-Oh! Arc-V» am Samstag, 25. Juni 2016 um 10:50 Uhr mit neuen Folgen bei Nickelodeon zum ersten Mal gezeigt. Die Folgen 1 – 49 wurden 2015 bei ProSieben MAXX gesendet, holte aber größtenteils nicht wirklich gute Quoten. Überraschend kommt der Wechsel nicht, da Nickelodeon mit seinem Anime-Angebot, welches eher die Kids und junge Menschen anspricht teils phänomenale Quoten holt, ProSieben MAXX damit jedoch baden geht.

Aktuell zeigt Nickelodeon noch auf dem Sendeplatz um 10:50 Uhr «Yu-Gi-Oh! Zexal» mit den Folgen 1 – 49, teilweise als Free-TV Premiere da RTL 2 nach dem Aus des Animeprogrammes im TV die Animes ins Internet verlegt hat.

ProSieben MAXX zeigt aktuell noch die Folgen 1 – 49 von «Yu-Gi-Oh! Arc-V» als Re-Run. Langsam dürfte die spannende Frage aufkommen wie der Sender mit den Sendeplätzen um 16:00 Uhr und 16:30 Uhr verfahren will, da sowohl von «Pokémon» und «Yu-Gi-Oh!» an Lizenzware nicht mehr viel existiert und man halt auch eher schlechte Quoten damit einfährt. Die nächsten Wochen werden es zeigen.

Darum geht es in »Yu-Gi-Oh! Arc-V«:
Yuya Sakaki und seine Freundin Yuzu Hiragi sind Schüler der Yushu Juku, wo sie zu Unterhaltungs-Duellanten ausgebildet werden. Yuya ist eigentlich jemand, der die Realität gerne ignoriert. Doch während eines Duells erkennt er, dass er mutiger werden muss, wenn er im Leben aus dem Vollen schöpfen will. Also stellt er sich fortan tapfer jeder Herausforderung, was belohnt wird: Im Duell mit einem Champion lernt er die neuartige Pendel-Beschwörung.

Quelle: Viacom