evangelion

Takeshi Honda, Animationsdirektor der «Evangelion»-Movies, enthüllte in einem Interview, dass sich der vierter Kinofilm der «Rebuild of Evangelion»-Reihe in Arbeit befindet.

Das neue Werk wird den Titel «Evangelion: 3.0+1.0» tragen und die Reihe abschließen.

Die drei Vorgänger der Tetralogie, «Evangelion: 1.11 You Are (Not) Alone», «Evangelion: 2.22 You Can (Not) Advance» und «Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo» debütierten 2007, 2009 respektive 2012 in Japan.

Die Filme sind eine Neuadaption der erfolgreichen Mecha-Animeserie «Neon Genesis Evangelion» aus dem Jahr 1995.

>> «Evangelion: 1.11 You Are (Not) Alone» kaufen
>> «Evangelion: 2.22 You Can (Not) Advance» kaufen
>> «Evangelion: 3.33 You Can (Not) Redo» kaufen

 

Darum geht es in «Evangelion»:

Am 13. Oktober 2000 schlägt ein Meteorit in der Antarktis ein. Die Polkappen schmelzen und es folgen Elend, Unruhen, Bürgerkriege und die Halbierung der Weltbevölkerung. 15 Jahre später wird der 14-jährige Shinji Ikari von seinem Vater Gendou, nach über 10 Jahren Abwesenheit, zu sich gerufen. Glücklich darüber, Anerkennung zu finden und in Selbstzweifel, ob er die an ihn gestellten Erwartungen erfüllen könne, stellt er bei seiner Ankunft fest, dass Neo Tokyo-3 bedroht wird. Den Mut verliert er, als er erfährt, dass ausgerechnet er in einen von seinem Vater bereitgestellten Mecha, genannt Evangelion, steigen und gegen die feindlich gesinnten «Engel», welche die Stadt bedrohen, kämpfen soll.

 

Quelle: ANN, aniSearch (Inhaltsangabe)