Paranoia Agent Header

Ursprünglich wollte der Publisher Kazé die Neuauflage der Serie von Regielegende Satoshi Kon bereits am 30. Oktober veröffentlichen.

Ende Oktober verkündigte man dann eine Verzögerung auf den 27. November. Nun listet die Homepage des Publishers «Paranoia Agent» für den 29. Januar 2016.

Dann erscheint der 13-teilige Horror Anime aus dem Jahr 2004 in Deutschland erstmals auf Blu-ray. Als Extras gibt es zudem 8 Postkarten, ein Poster sowie einen Episodenguide.

 

Hier könnt ihr die Serie vorbestellen:

>> «Paranoia Agent» Komplettbox – DVD

>> «Paranoia Agent» Komplettbox – Blu-ray

 

Liste der deutschen Synchronsprecher:

Gerald Schaale (u.a. Lazar in  Yu-Gi-Oh! 5D’s) als Akihiko Ryū

Hans-Werner Bussinger (u.a. Kozo Fuyutsuki in Neon Genesis Evangelion) als Akio Kawazu

Claudia Urbschat-Mingues (u.a. Dilandau Albatou in The Vision of Escaflowne) als Chōno Harumi/Maria

Oliver Feld (u.a. Heiji Hattori in Detektiv Conan) als Hatomura Shinsuke

Roland Hemmo (u.a. Erzähler im Dragonball Franchise) als Keīchi Ikari

David Turba (u.a. Edward Elric in Fullmetal Alchemist und Fullmetal Alchemist: Brotherhood) als Makoto / Shōnen Bat

Andreschka Großmann (u.a. Mayuko in xxxHOLiC)als Maromi

Helmut Gauß (u.a. Centarumon in Digimon) als Masami Hirukawa

Bernhard Völker (u.a. Oolong im Dragonball Franchise)als Mitsuhiro Maniwa

Tanja Geke (u.a. Tania in Yu-Gi-Oh! GX) als Shōgo Ushiyama

Santiago Ziesmer (u.a. Arvind Ravi in Planetes) als Shunsuke Makabe

Ilona Brokowski (u.a. Marron in Dragon Ball Z) als Taeko Hirukawa

Giuliana Jakobeit (u.a. Ran Mori aus Detektiv Conan) als Tsukiko Sagi

Raúl Richter (u.a. Suguru Fujisaki in Gravitation) als Yūichi Taira

Viktor Neumann (u.a. Vegetto in Dragon Ball Z) als Zebra

 

 

 

Paranoia Agent - Gesamtausgabe - Cover

 

Deutscher Trailer:

 

Darum geht es in «Paranoia Agent»:

Eine Serie brutaler und wahllos scheinender Angriffe erschüttert die Ordnungshüter von Tokio. Genaue Angaben zum Täter kann keines der traumatisierten, jedoch nach der Tat seltsamerweise auch erleichtert scheinenden Opfer machen. Allen Beschreibungen gemein ist jedoch die Tatsache, dass es sich bei dem mysteriösen Angreifer um einen Jungen mit Rollerblades und einem goldenen Baseballschläger handeln soll.
Die beiden ermittelnden Polizisten Ikari und Maniwa merken nach anfänglicher Skepsis schnell, dass es bei diesem Fall nicht mit rechten Dingen zugeht. Das erste Opfer des mittlerweile schon zu einer modernen Legende gewordenen Attentäters “Shounen Bat”, die erfolgreiche, jedoch unter enormen Erfolgsdruck stehende Charakterdesignerin Tsukiko Sagi, hütet vor den Polizisten ein schreckliches Geheimnis…

 

Quelle: Kazé, synchronkartei.de, aniSearch (Inhaltsangabe)