Der Regisseur Daniel Käser betreut unter anderen den Anime «Usagi Drop» und äußert seine Meinung zum Thema Anime und speziell zur angesprochenen Serie. Hier geht es zum Interview…

Auf ihrer Facebookseite hat Animoon Publishing ein neues Interview veröffentlicht. Nachdem bereits in den letzten Wochen einige Sprecher vorgestellt wurden, folgt nun auch der Regisseur Daniel Käser. Dieser übernimmt neben der Regie auch noch die Vertonung einer kleineren Nebenrolle.

Der Anime musste um einige Wochen verschoben werden und soll nun am 12. Januar erscheinen. Das zweite Volume folgt bereits zwei Wochen später am 26. Januar.

«Usagi Drop» bei Amazon vorbestellen:

Volume 01

Volume 02

Aufgenommen wird «Usagi Drop» im Studio KÖLNSYNCHRON. Weitere Infos erhaltet ihr im Interview:

Die erste Episode von «Usagi Drop» mit deutscher Synchronisation

Davon handelt «Usagi Drop»

Der 30-jährige Single Daikichi erfährt, dass sein kürzlich verstorbener Großvater eine kleine Tochter aus einer Beziehung mit einer jüngeren Liebhaberin hinterlassen hat. Da die kleine Rin vom Rest der Familie verstoßen wird, entscheidet sich Daikichi, die 6-jährige bei sich aufzunehmen. Das Leben des Fulltime-Jobbers wird von nun an gründlich auf den Kopf gestellt, denn die Erziehung eines Kindes stellt für ihn eine neue und ungeahnte Herausforderung dar…

Quelle: Animoon Publishing