Tokyo Ghoul

Erst im Sommer startet in Japan der «Tokyo Ghoul»-Live-Action-Film, doch schon jetzt können sich Fans auf einen Release in Deutschland freuen …

Das Label AV Visionen, unter dem auch der Publisher KAZÉ steht, hat sich den Live-Action-Film zu «Tokyo Ghoul» gesichert. Das berichtet die Internetseite mediabiz.de. Erst im Sommer erscheint der Film in Japan, ein deutscher Releasetermin steht noch aus.

Bereits die ersten zwei Staffeln der Anime-Serie sind bei AV Visionen bzw. KAZÉ erschienen, im Herbst diesen Jahres folgt die Veröffentlichung der OVA’s «Tokyo Ghoul [Jack]» sowie «Tokyo Ghoul: Pinto», die voraussichtlich in einer Disc auf DVD und Blu-ray erscheinen wird!

>>> «Tokyo Ghoul» bei Amazon

Die Rolle des Ken Kaneki im Live-Action-Film übernimmt Masataka Kubota. Fumika Shimizu spielt die Tōka Kirishima. Die Regie wird Kentarō Hagiwara führen, während die Masken und Kostüme der Ghoule von Masanori Morikawa entworfen werden.

Darum geht es bei «Tokyo Ghoul»:
In Tokyo treiben Ghule ihr Unwesen. Wenn es dunkel wird, greifen sie unschuldige Bürger an und ernähren sich von ihrem Fleisch. Äußerlich sind sie von ihren Mitmenschen nicht zu unterscheiden. Und noch schlimmer: Sie leben mitten unter uns! Wer weiß, vielleicht hat das nette Mädchen aus dem Café oder der Nachbar von nebenan eine kleine Schwäche für Menschenfleisch?!

So ist es kein Wunder, dass Bücherwurm und Erstsemester Ken mitten in den Armen einer Ghula landet. Die süße Liz ist zu toll um wahr zu sein: Ihr erstes Date mit Ken findet sogar in einem Buchladen statt! Doch beim Abschied offenbart sie ihre wahre Natur und greift Ken an. Ken überlebt die Ghul-Attacke durch einen unglaublichen Zufall – jedoch mit schweren Verletzungen. Damit er weiterleben kann, müssen ihm die Organe seiner Angreiferin transplantiert werden. Anfangs geht sein Leben recht normal weiter, doch nach und nach entdeckt er einige Ungereimtheiten an sich und entwickelt seltsame Gelüste …

Quelle: Anime2You