Auf einer neu geschalteten Webseite wurde heute angekündigt, dass der Manga «Tokyo Ghoul:re» eine Anime-Adaption in Form einer TV-Serie erhalten wird.

Die Produktion soll 2018 debütieren. Auch ein erstes Promo-Video wurde veröffentlicht, es ist im Folgenden verlinkt.

Sui Ishida begann seinen überaus populären «Tokyo Ghoul»-Manga im Jahr 2011 und beendete die Reihe 2014. Noch im Oktober des gleichen Jahres nahm der Autor die Arbeit an der Fortsetzung «Tokyo Ghoul:re» auf. Bislang erschienen zwölf Bände, der dreizehnte wird am 19. Oktober in den Handel gehen. Basierend auf dem ursprünglichen «Tokyo Ghoul»-Manga wurden bislang zwei Anime-Staffel produziert. Sowohl die beiden Manga-Reihen als auch die Animes wurden hierzulande von KAZÉ lizenziert.

 

Darum geht es in «Tokyo Ghoul:re»:

Der weißhaarige Heise Sasaki ist der Anführer der neuen Quinx-Truppe des CCG. Diese Ermittlergruppe besteht aus Menschen, denen Quinken als Waffen implantiert wurden und die nun im Kampf gegen Ghule antreten. Doch Anführer Sasaki ist kein unbeschriebenes Blatt, obwohl er alle Erinnerungen an seine frühere Identität verloren zu haben scheint …

 

Quelle: ANN, aniSearch (Inhaltsangabe)