anime-streaming-und-kaufen_header

Die Anime-Anbieter in Deutschland wachsen und wachsen – und damit wird auch gleichzeitig immer öfter die Frage gestellt: Welche sind legal und welche nicht? In unserem Special listen wir alle legalen Anbieter auf…

Es ist kaum zu leugnen, dass das Genre Anime in Deutschland in den letzten Jahren stark gewachsen ist. So ist zum Beispiel mit AniMoon Publishing ein neuer Anime-Vertrieb geboren worden und die Publisher nehmen derzeit vor allem das Kino ins Visier was auch hervorragend läuft.

Seit geraumer Zeit ist Anime auch dank ProSieben MAXX im Fernsehen stark vertreten, dieses Jahr kam mit RTL II YOU auch ein Digitalsender dazu, der ebenfalls die japanischen Serien im Programm hat.

Das Anime-Angebot ist in den letzten Jahren also stark gewachsen. Weil aber heute noch einige Seiten ihr Unwesen treiben, die gewiss nicht legal sind, ist die Unsicherheit bei einigen noch groß. Insbesondere für Neueinsteiger ist es schwierig unterscheiden zu können, von welchen Anbietern man lieber die Finger lassen sollte und von welchen man ganz unbesorgt das Angebot nutzen kann.

In diesem Special stellen wir euch alle legalen Anbieter vor, bei denen ihr Anime legal schauen könnt und DVD’s / Blu-Ray’s bestellen könnt.

 

ProSieben MAXX

ProSieben MAXX

Bietet Anime an seit: 04. September 2013
Anime im Angebot: u. a. «One Piece», «Pokémon», «Yu-Gi-Oh!»
Preis: Kostenlos (Finanziert sich durch Werbung)
Art des Angebots: Fernsehen, Online-Streaming
Webseite: http://www.prosiebenmaxx.de/

ProSieben MAXX ist ein TV-Sender der ProSiebenSat.1 Media SE und startete am 03. September 2013, einen Tag später wurde das erste Mal Anime ausgestrahlt. Damals noch unter dem Label YEP!, heute unter dem Sendereigenen Label Anime Action, welches werktags ausgestrahlt wird. Daneben gibt es noch die Animenacht, die immer am späten Mittwochabend ausgestrahlt wird. Zusätzlich hat ProSieben MAXX auch Anime-Serien im Angebot, die ausschließlich Online zur Verfügung stehen und nicht im TV ausgestrahlt werden. Alle Anime sind mindestens 7 Tage in der Mediathek von ProSieben MAXX zum nochmal ansehen verfügbar.

 

rtl-ii-youRTL II YOU

Bietet Anime an seit: 30. Mai 2016
Anime im Angebot: u. a. «One Piece», «Dragon Ball», «Sailor Moon»
Preis: Kostenlos (Finanziert sich durch Werbung)
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: http://you.rtl2.de/

RTL II YOU ist ein digitaler Sender der RTL 2 Fernsehen GmbH & Co. KG und der RTL Group. Ähnlich wie ProSieben MAXX stellt RTL II YOU seinen Zuschauern alle ausgestrahlten Anime-Serien für 7 Tage in der Mediathek zur Verfügung. Sonntags läuft am Nachmittag außerdem noch eine neue Anime-Serie im Programm, aktuell ist es «Danmachi». Das besondere an RTL II YOU ist außerdem, dass Nino Kerl, der den YouTube Kanal «Ninotaku TV» betreibt, sein eigenes Anime-Magazin «All About Anime» hat, welches für Anime-Fans und Neueinsteiger gleichermaßen geeignet sind.

 

clipfishClipfish

Bietet Anime an seit: 12. Dezember 2013
Anime im Angebot: u. a. «Yu-Gi-Oh!», «Naruto», «Noragami»
Preis: Kostenlos (Finanziert sich durch Werbung)
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: http://www.clipfish.de/

Clipfish ist ein On-Demand Portal der RTL Group und war ursprünglich eine Art YouTube-Alternative, wurde aber Ende 2013 neu ausgerichtet u. a. auch mit Anime-Serien und Filmen. Monatlich gibt es immer neuen Anime-Stoff, so das es immer was zu gucken gibt. Vor allem Anime-Serien der Publisher KSM Anime und Anime House sind dort haufenweise zu finden. Neben Serien mit deutscher Vertonung werden auch einige im japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln angeboten. Clipfish ist einer der wenigen Anime-Anbieter, die auch Filme im Angebot haben, so u. a. «Jin-Roh» oder «Blood-C: The Last Dark».

 

crunchyrollCrunchyroll

Bietet Anime an seit: 12. Dezember 2013 (mit deutschen UT)
Anime im Angebot: u. a. «Naruto Shippuden», «Re:Zero», «Food Wars»
Preis: Kostenlos (Standard-Abo) / 4,99 € (Premium-Abo)
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: https://www.crunchyroll.com/

Crunchyroll ist ein amerikanischer Streaming-Anbieter, der Anime aus Japan im Simulcast zeigt. In den USA existiert der Dienst bereits seit 2006, in Deutschland seit knapp drei Jahren. Nutzer haben sowohl die Möglichkeit alle Anime kostenlos zu schauen, kriegen dafür aber Werbung und maximal 480p zur Verfügung, eine Ausnahme bildet hierbei je die erste Folge eines Anime. Desweiteren haben Standard-Abonnenten erst eine Woche später Zugriff auf die neueste Folge eines Anime als Premium-Abonnenten. Premium-Abonnenten bezahlen pro Monat 4,99 € und haben dafür Zugriff auf mehr Anime und das ohne Werbung sowie in Full HD.

 

daisukiDaisuki

Bietet Anime an seit: 21. Mai 2013
Anime im Angebot: u. a. «Tales of Zestiria the X», «One Punch Man», «God Eater»
Preis: Kostenlos
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: http://www.daisuki.net/

Daisuki wurde vor drei Jahren von den Studios Toei Animation, Sunrise und TMS Entertainment und den Produktions- und Vertriebsfirmen Aniplex, Nihon Ad Systems und Dentsu gegründet. «Wir möchten mit Daisuki.net einen Platz schaffen, wo die Anime-Schöpfer mit den Fans in direkten Dialog treten können und man ihre Werke rund um die Welt legal genießen kann», so Kunihiko Shibata, der Präsident von Daisuki Inc. damals. Hierzulande gehört Daisuki eher zu den Anbietern, die im hinteren Feld mitspielen, da das Angebot noch nicht allzu riesig ist wie mancher Konkurrent aber ein Blick ist die Seite allemal wert.

 

viewsterViewster

Bietet Anime an seit: 2007
Anime im Angebot: u. a. «Seraph of the End», «Working!!», «.hack//»
Preis: Kostenlos
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: http://www.viewster.com/

Der Streaming-Dienst Viewster wurde 2007 in der Schweiz gegründet und hat bis heute dort seinen Sitz. Anime-Liebhaber haben dort Zugriff auf einige Top-Titel aber auch auf nicht sehr bekannte Anime-Serien. Vieles wird nur mit englischen Untertiteln angeboten, aber es gibt auch einige Titel die man mit deutschen Untertiteln anschauen kann. Laut Pressebericht zählt Viewster monatlich rund 29 Millionen Besucher weltweit. Mit «Blood-C» hat man sogar eine Anime-Serie mit deutscher Vertonung im Angebot. Neben neueren Serien werden auch ältere immer wieder hinzugefügt wie z. B. «Meine Liebe wieder».

 

akiba-pass

AKIBA PASS

Bietet Anime an seit: 29. März 2016
Anime im Angebot: u. a. «Sword Art Online», «Anohana», «Black Bullet»
Preis: 8 € im Monat
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: http://www.akibapass.de/de/v2

Der Publisher peppermint anime kündigte Anfang des Jahres an, einen eigenen Video-on-Demand Dienst eröffnen zu wollen, der neben eigenen Titeln auch Serien und Filme anderer Publisher beinhalten solle. Aktuell werden nach und nach einige Titel von Universum Anime ins Portfolio von AKIBA PASS ihren Weg finden u. a. die «Evangelion» Rebuild-Filme. Außerdem bietet man auch Simulcasts an. Für die Herbst-Season sind u. a. «Occultic;Nine» und die dritte Staffel von «Haikyuu!» angekündigt. Einzigartig ist das Angebot von AKIBA PASS, dass Nutzer für 2€ eine Episode oder eine Season für 20€ auf der lokalen Festplatte speichern können.

 

anime-on-demand

Anime on Demand

Bietet Anime an seit: September 2007
Anime im Angebot: u. a. «Death Note», «Highschool DxD», «Inuyasha»
Preis: 31,45 € (90 Tage), 59,95 € (180 Tage), 99,95 € (360 Tage)
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: https://www.anime-on-demand.de/

Anime on Demand gehört zum Publisher Kazé und hat dementsprechend auch viele Anime des Berliner Vertriebs im Angebot. Außerdem finden sich im Angebot einige Titel von peppermint anime, nipponart und FilmConfect wieder. Vorteilhaft ist AoD in der Hinsicht das noch vor dem DVD und Blu-Ray Release der Kazé-Titel die jeweiligen Folgen auf AoD zur Verfügung gestellt werden. Auch Anime on Demand bietet Simulcast-Titel in jeder Season an, zuletzt in der Sommer-Season u. a. «Tsukiuta». Außerdem werden zur Zeit alle Titel nach und nach auf HTML5 umgestellt, welches viele Vorteile mit sich bringt u. a. Sprachumstellungen.

 

netflix

Netflix

Bietet Anime an seit: September 2014
Anime im Angebot: u. a. «Akame Ga Kill!», «Ajin», «Knights of Sidonia»
Preis: 7,99 € (Basis-Abo), 9,99 € (Standard-Abo), 11,99 € (Premium-Abo)
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: https://www.netflix.com/de/

Netflix ist einer der größten Video-on-Demand Anbieter weltweit und vertreibt unter einem Netflix Original auch einige Anime, darunter «The Seven Deadly Sins» oder «Ajin: Demi-Human». Nächstes Jahr soll noch der Film «Blame!» kommen sowie eine eigens für Netflix produzierte Anime-Serie vom Studio Production I.G., diese trägt den Namen «Perfect Bones» und wird in rund 190 Ländern gleichzeitig veröffentlicht. Empfehlenswert ist Netflix vor allem für die jenigen, die nicht allzu viel Geld übrig haben und trotzdem gerne Anime sehen wollen aber auch den US Serien und Filmen nicht abgeneigt sind.

 

amazon-video

Amazon Video

Bietet Anime an seit: 26. Februar 2014
Anime im Angebot: u. a. «Pokémon», «Kabaneri of the Iron Fortress», «Battery»
Preis: 49 € im Jahr
Art des Angebots: Online-Streaming
Webseite: https://www.amazon.de/

Ähnlich wie Netflix bietet auch Amazon Video einige Anime an, jedoch bei weitem nicht so viele wie der Konkurrent. Amazon bietet im Gegensatz zu Netflix aber auch Simulcasts an zuletzt «Kabaneri of the Iron Fortress» und «Battery». Desweiteren hat Amazon Video auch einen Offline-Modus, der es ermöglicht Anime auch unterwegs zu schauen. Außerhalb des Prime-Abos gibt es auch viele Filme wie z. B. «Der Junge und das Biest», die «Pokémon» Filme oder «Dragonball Z: Kampf der Götter». Das Angebot von Amazon Video ist noch recht mau, von daher lohnt sich das nur für Anime nicht unbedingt, für Viel Besteller aber allemal.

 

amazon

Amazon

Bietet Anime an seit: ca. 2000
Anime im Angebot: Alle Titel der deutschen Anime-Vertriebe
Preis: Je nach Bestellung
Art des Angebots: Online-Versandhändler
Webseite: https://www.amazon.de/

Amazon ist der größte Online Versandhändler weltweit und bietet alle Anime (ausgenommen exklusive Artikel der Publisher) an, die von den deutschen Publishern auf DVD und Blu-Ray veröffentlicht werden. Das Unternehmen machte 2015 einen Umsatz von 107 Milliarden US-Dollar. Wer keinen Laden in der Nähe hat der Anime anbietet oder einfach nur faul ist, ist mit Amazon gut bedient. Auch werden bei Amazon ab und zu mal neue Releases der Anime Publisher enthüllt. Kaum jemand hat schonmal nicht bei Amazon irgendetwas bestellt. Und mit großer Sicherheit ist Amazon eine der größten Einnahmequellen von Produkten für die Publisher.

Weitere Seiten um Anime zu streamen / kaufen:
http://www.mediamarkt.de/
http://www.saturn.de/
http://www.ebay.de/
http://www.emp.de/
http://www.kaze-online.de/
http://www.buecher.de/
http://www.medimops.de/
https://www.rebuy.de/
https://animeversand.com/
http://www.filmundo.de/
http://dvduncut.com/
http://www.netzkino.de/

Lasst mich euch noch was ans Herz legen, wo ihr Anime kaufen könnt: Die kleinen Comic- bzw. Anime und Mangaläden in eurer Nähe. Kleinere Läden haben es immer schwieriger in dieser digitalen Zeit die Kunden zu sich zu locken, jedoch haben solche Läden viele Vorteile: Sie sind persönlich, man trifft gleichgesinnte und kann sich in Ruhe über unser liebstes Hobby austauschen.

Wo schaut / kauft ihr euch eure Anime? Habt ihr noch (legale) Seiten, die ihr empfehlen könnt? Schreibt es gerne in die Kommentare!

Quellen: Facebook | ProSieben MAXX | RTL II YOU | Clipfish | Crunchyroll | Daisuki | Viewster | AKIBA PASS | Anime on Demand | Netflix | Amazon | YouTube