In dieser Woche präsentieren wir euch mit «Air Gear» etwas leichtere und actionreiche Anime-Kost, welche mit tollen Kämpfen aus der Masse herausstechen kann.

Inhalt

  • Genres: Shōnen, Sport, Action, Ecchi

Seit einiger Zeit gibt es unter Japans Jugendlichen einen neuen Trend. Air Treks. Die Inlineskates ähnelnden Air Treks, kurz ATs, verfügen über einen Motor, der spektakuläre Stunts und gigantische Sprünge ermöglicht. Aus diesem Grund nennen sich die in verschiedenen Gangs organisierten Fahrer selbst “Storm Rider”. Der 13-jährige Ikki Mitsuki lebt mit den Schwestern Ringo, Ume, Rika und Mikan Noyoma schon seit er ein kleiner Junge war unter einem Dach. Trotzdem ahnt er nichts davon, dass seine Mitbewohnerinnen Mitglieder der legendären AT-Gang “Sleeping Forest” sind und nachts an heißen Duellen teilnehmen. Als Ikki eines Tages zufällig die Air Treks von Rika entdeckt und heimlich damit fährt, eröffnet sich ihm eine völlig neue Welt… [AV Visionen]

> TRAILER

> Opening (HD)

Allgemeines

«Air Gear» ist eine Mangareihe von Oh! Great, welche zwischen 2002 und 2012 in insgesamt 37 Bänden erschien. In Deutschland hat HEYNE Manga die Serie veröffentlicht, diese aber bereits nach 8 Bänden eingestellt. Grund hierfür war eine Umstrukturierung beim Verlag und die Beendigung des verlustverzeichnenden Manga-Labels.

Im Jahr 2006 folgte dann ein 26-teiliger Anime von Toei Animation, welcher hierzulande von AV Visionen (heute besser bekannt als KAZÉ) auf 6 Volumes veröffentlicht wurde.

Persönliche Einschätzung

«Air Gear» ist ein Anime mit einem geringen Anspruch und einer einfach strukturierten Story. Letztendlich geht nur darum, der Beste auf seinem Gebiet zu sein, wie es bei vielen anderen Shōnen-Serien ebenfalls der Fall ist. Aber wieso stellen wir diesen Anime überhaupt vor, wenn die Story nicht so überragend ist?

Ganz einfach, denn «Air Gear» weiß sehr gut mit der Action umzugehen. Die Kämpfe sind durchgehend sehr schön inszeniert und die Taktik mit den verschiedenen Arten und Techniken im Umgang mit den Rollerblades verleihen der Serie die nötige Tiefe. Zudem sind die Charaktere alle sehr individuell und die besagten Rollerblades sind im Sport-Genre auch kein allzu häufig gesehener Gast und bieten daher genug Abwechslung. Zusammen mit einer Brise Humor und Ecchi ist es ein schöner Anime für zwischendurch, um einfach mal ein wenig abzuschalten.

Auch für die Augen ist «Air Gear» ein grundsolider Anime mit einer guten Animationsqualität. Dabei muss allerdings auch beachtet werden, dass sich das Alter schon bemerkbar macht und man nicht mehr ganz mit den heutigen Standards mithalten kann.

Die deutsche Synchronisation wirkt auf mich ebenfalls authentisch und rundet die ganze Sache gut ab.

Die musikalische Begleitung ist sehr passend und dynamisch, was die Action-Szenen gut untermalen kann. Allerdings könnte der Stil für den einen oder anderen etwas gewöhnungsbedürftig sein.

Einen weiteren Kritikpunkt muss ich aber dennoch anbringen, denn das Ende der Anime-Serie ist komplett offen und eine zweite Staffel wird es nicht mehr geben. Auch mit dem Manga können die deutschen Fans die Geschichte nicht weiter verfolgen, da die Reihe in Deutschland ja bereits nach 8 Bänden abgebrochen wurde und inzwischen zudem vergriffen ist. Als einzige Option bleibt uns demzufolge nur der Import der englischen Fassung.

Bei Amazon bestellen

Air Gear – Vol. 1-2 [2 DVDs] VERGRIFFEN

Air Gear – Vol. 3-4 [2 DVDs] Nur 12,49€ für 8 Episoden

Air Gear – Vol. 5-6 [2 DVDs] Nur 12,49€ für 8 Episoden

Air Gear – Gesamtausgabe

Bildergalerie

     

Über den Autor

Ich bin 23 Jahre alt, verfolge Animes bereits seit meiner Kindheit und bin seit November 2016 als Redakteur bei MAnime tätig. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema "Anime in Deutschland", insbesondere auch der Quotenberichterstattung. Allgemeine Anfragen und Feedback zu meinen Artikeln bitte an: eric.kenzler@manime.de

Ähnliche Beiträge