Gestern hatten die Animes bei ProSieben MAXX mit Problemen zu kämpfen. Weder «Detektiv Conan» noch «One Piece» sind auf zufriedenstellende Ergebnisse gekommen…

Nicht jeder Tag läuft aus Sicht der TV-Einschaltquoten wirklich optimal für die Animes bei ProSieben MAXX. Gestern beispielsweise rutschte man am Vorabend unter den Senderschnitt, welcher derzeit bei 1,6% der Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren liegt.

Gegen 18:00 Uhr lief es für die «Super Kickers 2006» noch recht solide. Während beim Gesamtpublikum nur 90.000 Zuschauer mit miesen 0,6% zustande kamen (Senderschnitt wäre 0,8% gewesen), lief es in der wirklich relevanten Altersklasse (14-49 Jahre) ganz okay. Hier wurden zumindest noch zufriedenstellende 1,8% erzielt.

Auch «Detektiv Conan» kam im Anschluss nur auf 90.000 Leute, was hinsichtlich aller Zuschauer gar nur noch 0,5% sind. Auch bei den Umworbenen standen somit mäßige 1,5% auf dem Programm.

Bei insgesamt 120.000 Zuschauern ist das Resultat einer neuen «One Piece»-Episode ebenfalls ernüchternd. Mit erfolglosen 1,6% ist es bis jetzt die drittschwächste Folge der neuen Staffel.

Deutlich besser lief es danach mit den US-Cartoons «Futurama» und «Family Guy», welche bis zu 180.000 Zuschauer erzielen konnten.

Quelle: Quoten via Media Control bezogen