Home

Gestern hatten die Animes bei ProSieben MAXX mit Problemen zu kämpfen. Weder «Detektiv Conan» noch «One Piece» sind auf zufriedenstellende Ergebnisse gekommen…

Nicht jeder Tag läuft aus Sicht der TV-Einschaltquoten wirklich optimal für die Animes bei ProSieben MAXX. Gestern beispielsweise rutschte man am Vorabend unter den Senderschnitt, welcher derzeit bei 1,6% der Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren liegt.

Gegen 18:00 Uhr lief es für die «Super Kickers 2006» noch recht solide. Während beim Gesamtpublikum nur 90.000 Zuschauer mit miesen 0,6% zustande kamen (Senderschnitt wäre 0,8% gewesen), lief es in der wirklich relevanten Altersklasse (14-49 Jahre) ganz okay. Hier wurden zumindest noch zufriedenstellende 1,8% erzielt.

Auch «Detektiv Conan» kam im Anschluss nur auf 90.000 Leute, was hinsichtlich aller Zuschauer gar nur noch 0,5% sind. Auch bei den Umworbenen standen somit mäßige 1,5% auf dem Programm.

Bei insgesamt 120.000 Zuschauern ist das Resultat einer neuen «One Piece»-Episode ebenfalls ernüchternd. Mit erfolglosen 1,6% ist es bis jetzt die drittschwächste Folge der neuen Staffel.

Deutlich besser lief es danach mit den US-Cartoons «Futurama» und «Family Guy», welche bis zu 180.000 Zuschauer erzielen konnten.

Quelle: Quoten via Media Control bezogen