Das hat man sich wohl anders vorgestellt. Die «One Piece»-Filme holten an Karfreitag weniger gute Quoten und fielen teilweise sogar unter Senderschnitt …

Über 12 Stunden zeigte ProSieben MAXX am gestrigen Karfreitag nur Animes. Als großes Highlight waren die «One Piece»-Spielfilme 1 – 4 angesetzt, die von Nachmittags bis in den Abend hinein liefen. Nur kam das beim Publikum offenbar nicht so gut an, wie erhofft.

Nur einer von den vier Filmen lief über Senderschnitt, die anderen drei holten Quoten die auf oder unter dem Senderschnitt von 1,1% bei den 14 – 49 Jährigen liegen.

Mit dem ersten «One Piece»-Film, den ProSieben MAXX gestern zum zehnten Mal zeigte, darf man sich durchaus noch zufrieden geben. 120.000 Zuschauer ab 3 Jahren schalteten ein und bescherten ProSieben MAXX damit immerhin 1,3% Marktanteil in der Zielgruppe.

Die achte MAXX-Ausstrahlung des zweiten Films “Abenteuer auf der Spiralinsel” lief hingegen schon deutlich schlechter. Nur 80.000 Zuschauer insgesamt waren ab 17:50 Uhr dabei, daraus resultierte ein schlechter Marktanteil bei den 14 – 49 Jährigen von 0,9%.

“Chopper auf der Insel der seltsamen Tiere” machte seine Sache wiederum etwas besser und lief mit 1,1% Marktanteil in der Zielgruppe bei 110.000 Zuschauern insgesamt auf Senderschnitt. Dieser Film wurde gestern auf ProSieben MAXX übrigens “erst” zum fünften Mal gesendet.

Zu guter letzt lief der vierte Spielfilm “Das Dead End Rennen” zur Primetime und konnte zwar einen Zuschaueranstieg auf 140.000 Zuschauer insgesamt verzeichnen, blieb aber aufgrund der prominenten Uhrzeit bei 0,9% Marktanteil bei den 14 – 49 Jährigen stecken. “Das Dead End Rennen” lief jetzt bereits zum siebten Mal.

Für Christi Himmelfahrt hat ProSieben MAXX übrigens bereits einen weiteren Anime-Tag angekündigt, bei der aber «One Piece»-Fans größtenteils auf Ruffy und seine Crew verzichten müssen. Nur ein Spielfilm wird an diesem Tag von der Strohhutbande gezeigt, das war es dann auch schon!

Quelle: media control