Home

RTL2You_Christian_Nianaber

RTL II Digitaldirektor Christian Nienaber war bei Quotenmeter.de im Podcast zu Gast. Dort spricht er auch über die Pläne, welche der Sender mit Anime-Serien hat und wie wichtig Feedback von Fans ist.

Im Podcast-Gepräch mit Quotenmeter.de hat Christian Nienaber, seinerseits verwantwortlich für alle digitalen Produkte von RTL II, über die Pläne und Inhalte des neuen linearen Internet-Senders RTL II YOU. Dabei geht es um die Eigenproduktionen wie «Youniversity» oder «MJUNIK» aber auch um Anime-Serien.

So verrät Nienaber im Gespräch, dass sich RTL II YOU in Zukunft noch mehr vom Hauptsender abgrenzen will. Reality-Soaps wie «Berlin – Tag und Nacht» sollen nur noch an Randzeiten oder gar nicht mehr zu sehen sein. Dafür ist von einem Ausbau in den Bereichen Gaming, Lifestyle und Anime die Rede. Mit Animes will man »back to the roots«, da RTL II auch schon früher viele Erfolge mit Animes feiern konnte und Animes allgemein eine positive Grundstimmung in den neuen Sender bringen würden.

Mittelfristig ist ein Ausbau der Anime-Schiene geplant. Aktuell steckt man noch in Verhandlungen zu weiteren Anime-Serien. Man will auch unbedingt die Wünsche und Kritik der Community berücksichtigen. Es gäbe aktuell eine Serie, die im RTL II YOU Chat sehr oft gewünscht wird und nach der förmlich geschriehen würde. Auch hier ist man noch in Verhandlungen. Die Fans können sich aber freuen, so Nienaber gegenüber Quotenmeter.de. Auch die Kritik mit zu vielen Werbebreaks nimmt man sich zu Herzen, ab nächster Woche wird das Werbeschema umgestellt. Weniger oft, dafür länger, heisst es dann.

Den gesamten Podcast gibts hier zum nachhören.

 

Quelle: Quotenmeter | Bild: RTL II