Nach zwölf Wochen auf ProSieben MAXX können wir nun ein endgültiges Fazit ziehen: Die «Monster Mädchen» brachten unglaublich starke Quoten!

Am 23. Juni 2017 hat ProSieben MAXX den neuen Ecchi-Anime «Monster Mädchen» ins Programm geholt. Dieser wurde ab dato wöchentlich am Freitag um circa 23:30 Uhr ausgestrahlt. Nach 12 Folgen hat der Anime nun ein Ende gefunden und wir werfen noch einmal einen Blick auf die Einschaltquoten, die über 12 Wochen hinweg erreicht wurden.

Der Quotenrekord wurde am 18. August mit der 9. Episode “Alltag mit Drohbrief” erreicht. Insgesamt 250.000 Zuschauer schalteten ein und brachten grandiose 3,8% bei den Werberelevanten. Aus prozentualer Sicht lief es am 14. Juni sogar noch besser, denn dort hat man mit 220.000 Ecchi-Fans unglaubliche 4,3% Marktanteil erreicht.

Aber auch wenn man auf die schwächsten Quoten von den «Monster Mädchen» schaut, sieht es noch ziemlich gut aus. Der Anime hat durchgehend Zuschauerzahlen im sechsstelligen Bereich verbucht und ist somit nie unter 100.000 Zuschauer gefallen. Bei den 14-49 Jährigen lief es ebenfalls noch verdammt gut, denn dort wurden im Minimum immerhin 1,7% gemessen, welche noch immer deutlich oberhalb vom Senderschnitt (1,5%) liegen.

Wenn man den Durchschnitt aller 12 Wochen bildet, kommt man auf ~160.000 Zuschauer mit 2,7% und das in einer steigenden Tendenz. Damit kann ProSieben MAXX mehr als nur zufrieden sein und es wurde ein weiteres Mal bewiesen, dass Ecchis der Quotenrenner schlechthin sind.

Die Anime Nacht im generellen lief in den letzten Woche nämlich eher verhalten, denn man kratze meistens eher an der 2%-Marke. «Death Note» schlug sich als Lead in auch nicht allzu souverän und orientierte sich sogar eher am Senderschnitt in Höhe von 1,5%.

Zum Abschluss haben wir für euch noch einmal die Quoten in Form von 2 Diagrammen visualisiert.

Gesamtzuschauer

Marktanteil (14-49 Jahre)

Quelle: Media-Control