Deutschlands WM-Aus: Schlecht für die heimischen Fußballfans, aber gut für die Quoten von «Fairy Tail»…

Zum Beginn der letzten Woche setzte «Fairy Tail» den negativen Trend fort und markierte direkt am Montag einen neuen Tiefstwert. Nur noch 40.000 Menschen schalteten ein, was zu desaströsen 0,8% Marktanteil bei den 14-49 Jährigen geführt hat. Nachdem auch der Dientag mit 1,5% nur mäßig lief, sendete man am Mittwoch in direkter Konkurrenz zum WM-Spiel zwischen Deutschland und Südkorea. Auch das macht sich sehr deutlich in den Einschaltquoten bemerkbar, denn man bestätigte erneut die schwachen 0,8% bei den Umworbenen.

Erst am Donnerstag, nachdem Deutschland aus der WM ausgeschieden ist, geht es wieder bergauf für die Anime-Serie. Man kletterte mit 100.000 Zuschauern nicht nur in den 6-stelligen Bereich, sondern konnte auch wieder schöne 2,6% einfahren. Am Freitag waren sogar noch 10.000 Leute mehr dabei, was in der Relevanzzielgruppe starke 3,2% bedeutet.

Der Durchschnitt der letzten Woche lag bei 80.000 Zuschauern mit 1,8% bei den Werberelevanten. Wenn man das mit dem Juni-Schnitt von ProSieben MAXX vergleicht (1,3%), kann man in Anbetracht der Fußball-Konkurrenz durchaus zufrieden sein. Auch in dieser Woche sieht es bislang ganz gut aus, doch mehr dazu gibt es erst in einigen Tagen…

«Fairy Tail» – Die TV-Serie bei Amazon bestellen:

>> Box 1 mit den Episoden 1-24

>> Box 2 mit den Episoden 25-48

>> Box 3 mit den Episoden 49-72

>> Box 4 mit den Episoden 73-98

Quelle: Media Control (TV-Ratings)

 

Über den Autor

Ich bin 22 Jahre alt, verfolge Animes bereits seit meiner Kindheit und bin seit November 2016 als Redakteur bei MAnime tätig. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema "Anime in Deutschland", insbesondere auch der Quotenberichterstattung. Allgemeine Anfragen und Feedback zu meinen Artikeln bitte an: eric.kenzler@manime.de

Ähnliche Beiträge