Gestern mussten viele Animes zugunsten einer Dart-Übertragung weichen. Einzig und allein die Animenacht bleibt erhalten, doch konnte sich diese gestern auch durchsetzen?

Viele Animes gab es gestern nicht bei ProSieben MAXX zu sehen. Der Sender mit Sitz in Unterföhring entschied sich stattdessen für eine siebenstündige Übertragung von «World Series of Darts – German Masters 2018».

Zwischen 14:45 Uhr und 22:55 Uhr gab es bei ProSieben MAXX nichts anderes als Dart, Dart und … Dart. Diese Eintönigkeit macht sich auch in den Quoten bemerkbar, denn die Show mobilisierte über den gesamten Zeitraum in Schnitt nur 120.000 Zuschauer. In der wichtigen Zielgruppe der 14-49 Jährigen sahen gar nur noch 50.000 Leute zu. Das endet schlussendlich in einem miesen Marktanteil von nur 1,2%. Damit ist man ein gutes Stück am Senderschnitt in Höhe von 1,6% vorbeigeschossen.

Die Animenacht verzögerte sich aufgrund der langen Übertragung um einige Minuten. Um 22:55 Uhr ging es dann aber doch noch los mit «Blue Exorcist». Besonders gut waren die Zahlen hier auch nicht, denn mit 80.000 Zuschauern kam auch diese Sendung nur auf magere 1,2% der Umworbenen.

«Sword Art Online» steigerte sich im Anschluss noch minimal auf 90.000 Zuschauer. Der Marktanteil in der wichtigen Zielgruppe stieg auf weiterhin überschaubare 1,5%. 

Richtig gut wurde es erst danach mit den «Monster Mädchen». 100’000 Ecchi-Freunde sorgten gegen Mitternacht für starke 2,0% bei den 14-49 Jährigen.

Die Wiederholungen von «Attack on Titan», «Psycho Pass» und «Death Note» wurden danach jeweils nur noch von 80.000 Leuten verfolgt. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit lag der prozentuale Marktanteil bei guten 1,9% sowie hervorragenden 2,7% und 3,3%.

Quelle: Media Control