Zwar musste «Sword Art Online» federn lassen, dennoch hält sich die Serie auf einem ähnlichen Niveau wie in der Vorwoche!

Gestern zeigte ProSieben wieder zwei Folgen von «Sword Art Online» als Free-TV-Premiere. Nachdem die Quoten in der letzten Woche nicht wirklich berauschend ausfielen, gibt es in dieser Woche eine gute und eine schlechte Nachricht für ProSieben.

Die schlechte zuerst: «Sword Art Online» hat Zuschauer verloren. Waren es zur ersten Folge letzte Woche noch 500.000 Zuschauer die eingeschaltet haben, so erreichte die dritte Folge am gestrigen Abend nur noch 420.000 Zuschauer ab 3 Jahren, was den Marktanteil auf nicht so tolle 6,0% Marktanteil bei den 14 bis 49 Jährigen sinken ließ. Am Senderschnitt von 9,0% Marktanteil ist man nun noch weiter entfernt.

Die gute Nachricht: Die vierte Folge konnte etwas besser abschneiden als es letzte Woche mit der zweiten Episode der Fall war. 380.000 Zuschauer blieben ab 23:30 Uhr noch dran, so war es auch in der Vorwoche. Im Gegensatz zur Vorwoche stieg aber der Marktanteil auf minimal bessere 7,1% in der Zielgruppe, letzte Woche waren es noch 6,9%.

Erst gestern berichteten wir, dass ProSieben bereits die Wiederholung zu «Sword Art Online» am Samstag-Mittag gestrichen hat. In der Mediathek von ProSieben werden alle Folgen für 7 Tage nach TV-Ausstrahlung kostenlos zu sehen sein.

Quelle: media control