unbenannt

Auch gestern wussten die Animes auf ProSieben MAXX wieder zu überzeugen. Die 3%-Hürde konnte zwar nicht geknackt werden, aber ein Erfolg war es dennoch…

Um 14:42 Uhr ging es wie immer mit «Detektiv Conan» los. Die Verbrecherjagd im Einkaufszentrum konnte insgesamt 90.000 Zuschauer vor den TV-Geräten fesseln, was für einen starken Marktanteil von 2,6% gesorgt hat. Damit konnte der Fall rund um die Detective Boys den Tagessieg der Anime-Action erringen und zugleich einen neuen Bestwert der Serie aufstellen.

Im Anschluss gab es mit einer neuen Folge von «Dragon Ball Z Kai» ein weiteres Anime-Highlight. Son Goku konnte den gefürchteten Freezer mit seinen eigenen Waffen zweiteilen. Verfolgt wurde dieses Abenteuer von ebenfalls 90.000 Zuschauern, die Reichweite fiel jedoch auf  gute 2,2%.

Zur Mitte des Anime-Blocks gab es ein kleines Tief. «Pokémon» erreichte nur miese 0,8% und «Yu-Gi-Oh! Zexal» konnte sich danach zumindest auf solide 1,4% hocharbeiten.

Ab 16:31 Uhr konnte «Naruto Shippuden» total 100.000 Zuschauer erreichen, was wieder in gute 2,0% mündete.

Zum krönenden Abschluss lief ab 16:55 Uhr eine Episode von «One Piece». Ruffy kämpft aktuell gegen die Marine, um seinen Bruder Ace zu retten. Ob sich diese Mühen bezahlt machen, seht ihr die nächsten Wochen auf ProSieben MAXX. Insgesamt schalteten stolze 140.000 Zuschauer ein, welche mit 2,5% für einen zufriedenen TV-Sender sorgten.

Auch die Wiederholung der Anime-Nacht ab 1 Uhr lief mit bis zu 10,2% in der Kernzielgruppe von ProSieben MAXX richtig starkt.

Die Einschaltquoten der Anime-Action gelten für die Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren. Dort erreichte ProSieben Maxx im Oktober durchschnittlich 1,0%. Die Quoten der Anime-Nacht hingegen beziehen sich auf die Männer zwischen 14 und 39 Jahren, wo der Sender im Durchschnitt auf 1,9% kam.

 

Quellen: media control / SevenOne