Obwohl sie erst ganz spät laufen, sind die Ecchi-Wiederholungen auf ProSieben MAXX sehr erfolgreich und nehmen es leicht mit «Death Note» auf…

Auch gestern lief wieder die Animenacht auf ProSieben MAXX mit «Death Note», «Psycho Pass», «Seraph of the End», «The Testament of Sister New Devil» und «High School DxD New». Während «Death Note» nur knapp über Senderschnitt verharrt, läuft es für die Ecchi-Serien richtig gut.

«Death Note» holte ab 22:06 Uhr 130.000 Zuschauer vor die Bildschirme und holte damit einen guten Marktanteil von 1,3%, der allerdings im Vergleich zu den anderen Animenacht-Serien noch ausbaufähig sein könnte.

«Psycho Pass» machte seine Sache da schon deutlich besser mit starken 180.000 Zuschauern insgesamt und großartigen 2,3% Marktanteil. «Seraph of the End» legte mit 190.000 Zuschauern sogar noch einen drauf und ließen den Marktanteil auf grandiose 3,1% steigen.

«The Testament of Sister New Devil» musste ab 23:35 Uhr hingegen etwas abgeben, war aber mit 150.000 Zuschauern immer noch richtig gut unterwegs. Der Marktanteil liegt hier bei 3,0% zu später Stunde. «High School DxD New» profitierte von der gleichbleibenden Zuschauerzahl und späteren Uhrzeit und holte dementsprechend bei 150.000 Zuschauern unschlagbare 3,6% Marktanteil.

Die Animenacht wird nur noch zwei Mal am Mittwoch laufen. Ab danach wechselt sie den Sendeplatz. Dann ist die Animenacht ab dem 07. April immer Freitags zu sehen. Los geht es gewohnt um 22:15 Uhr mit «Death Note», im Anschluss folgen «Psycho Pass» und «Seraph of the End». Dazu gesellt sich «Triage X» in deutscher Erstausstrahlung. Danach folgen «The Testament of Sister New Devil» und «High School DxD New». So sind dann insgesamt sechs Serien in der Animenacht zu sehen!

Ebenfalls ab 07. April wird ProSieben MAXX Anime-Spielfilme zur Primetime zeigen, beginnend mit «Dragon Ball Z: Resurrection F» folgen in den darauffolgenden Wochen die «One Piece»-Spielfilme. Mehr dazu findet ihr hier.

Quelle: media control