Zur wichtigsten Sendezeit des Tages sind die Zahlen gestern leider deutlich eingebrochen. «Expelled from Paradise» und «Fullmetal Alchemist» trafen den Geschmack der Zuschauer leider nicht ganz…

Nachdem die «Detektiv Conan»-Movies am Nachmittag bereits fantastisch liefen (wir berichten), zeigte der Sender ProSieben MAXX ab Abend zwei unbekanntere Anime-Filme. Leider musste man dabei einen massiven Zuschauerverlust verkraften.

Ab 20:15 Uhr setzt man zwar weiterhin auf Animes, ging dabei aber mehr in die Scifi-Richtung. Dieser Plan ging nicht ganz auf, denn «Expelled from Paradise» halbierte die Reichweite. Nur noch 190.000 Zuschauer konnte man vor den TV-Bildschirmen fesseln, woraus mäßige 0,5% aller Zuschauer resultierte. Bei den Erwachsenen zwischen 14 und 49 Jahren erreichte man zumindest noch akzeptable 1,3%, doch auch hier gab es schon deutlich bessere Werte. Im Durchschnitt kommt der Sender auf ungefähr 1,4% in besagter Zielgruppe.

Ab 22:22 Uhr folgte dann noch «Fullmetal Alchemist – Der Eroberer von Shamballa» und lief sogar noch schlechter als der vorherige Film. Gerade einmal 80.000 Leute sahen sich den Streifen an, wodurch man bei den Werberelevanten auf nur noch 1,0% kam. Auch das ist zwar kein katastrophaler Wert, doch die Erwartungen werden hier deutlich höher liegen.

Quelle: Media-Control