Zum Jahresbeginn hat ProSieben MAXX voll und ganz auf Anime gesetzt. Dabei hat es nicht erst mit dem Filmmarathon angefangen, sondern bereits im Frühprogramm…

Ab 7:20 Uhr wiederholte man «Yu-Gi-Oh! ARC-V». Die Letzte dieser drei Folgen erzielte mit 20.000 Zuschauern mäßige 1,3% MA.

Danach folgten ebenfalls 3 Episoden von  «Yu-Gi-Oh! 5D’s». Diese kamen im Finale immerhin auf 60.000 Zuschauer mit starken 2,5% bei den 14-49 Jährigen.

Eine einzelne Folge von «Shaman King» erreicht dann um punkt 10:00 Uhr noch 50.000 Menschen. Die daraus entstandenen 1,4% in der wichtigen Zielgruppe sind zwar nicht wirklich herausragend, aber zumindest noch solide.

Das Mittagsprogramm wurde im Anschluss noch mit 2 Wiederholungen von «Naruto Shippuden» ergänzt. Dort kam man immerhin auf 80.000 Leute und einen guten Marktanteil von 2,0%.

Kurz vor dem Start der «Detektiv Conan»-Movies sollte «One Piece» den Übergang schaffen, wie es auch bereits im regulären Abendprogramm der Fall war. Dieser Plan ging voll auf, denn mit 160.000 Zuschauern erzielte man bereits tolle 3,1% bei den jungen Erwachsenen.

Quelle: Media-Control