Home

Nach dem Ende von «Akame Ga Kill!» kramt ProSieben MAXX die beliebte Anime-Serie «Psycho Pass» für einen Re-Run aus dem Archiv!

Am 8. Dezember wird auf ProSieben MAXX die letzte Folge von «Akame Ga Kill!» ausgestrahlt, die damit ihren zweiten Re-Run beenden wird. Nun gab der Sender bekannt, wie es danach weitergeht.

So wird ab dem 15. Dezember immer in der Nacht von Freitag auf Samstag um 00:50 Uhr die erste Staffel von «Psycho Pass» wiederholt. Die 22-teilige erste Staffel wurde von Februar bis Juli diesen Jahren erstmals im deutschen Fernsehen auf ProSieben MAXX ausgestrahlt, nun steht der erste Re-Run an. Die Wiederholung findet immer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag statt. Nach TV-Ausstrahlung ist die Serie immer für 7 Tage kostenlos in der Mediathek verfügbar.

Die Animenacht ab 15. Dezember 2017:
20:15 Uhr: Anime-Spielfilm
22:20 Uhr: Code Geass (Deutsche Erstausstrahlung)
22:50 Uhr: Bleach (Free-TV-Premiere)
23:20 Uhr: Seraph of the End – Battle in Nagoya
23:50 Uhr: High School DxD BorN
00:20 Uhr: Death Note
00:50 Uhr: Psycho Pass

KAZÉ veröffentlichte die ersten beiden Staffeln sowie den Film mit deutscher Synchro auf DVD und Blu-ray. Kürzlich erschien zur ersten Staffel auch eine Gesamtausgabe!

>>> «Psycho Pass» auf DVD / BD bestellen

Darum geht es in «Psycho Pass»:
Die Zukunft: Durch den technischen Fortschritt ist es nun möglich, das Gewaltpotential eines Menschen durch Analyse seiner Psyche festzustellen, weshalb man dazu übergegangen ist, die Bevölkerung laufend zu überwachen und ihre Daten im Psycho-Pass festzuhalten. All diejenigen, die einen bestimmten Wert überschreiten, werden festgenommen und therapiert oder in Härtefällen gleich eliminiert.

Akane Tsunemori kommt frisch von der Polizeiakademie und wird den Enforcern zugeteilt, jener Einheit, die Jagd auf die potentiellen und wahrhaftigen Gewalttäter macht. Schnell muss sie feststellen, dass es sich bei ihrer neuen Einheit um ein hartes Pflaster handelt, setzt man doch selbst Kriminelle und Gewalttäter ein, um sich deren Wissen um das Verhalten solcher Leute zu Nutzen zu machen, immer mit der Gefahr im Hinterkopf, dass sie sich irgendwann selbst gegen ihre Einheit stellen könnten.

Quelle: ProSieben MAXX