Nach dem Ende von «Death Note» übernimmt die erste Staffel von «Code Geass» den Sendeplatz!

Am 22. Juni endet auf ProSieben MAXX die Serie «Death Note» in der Anime-Nacht. Nun hat der Sender bekannt gegeben, wie es weitergeht.

So wird man ab 29. Juni die erste Staffel von «Code Geass» ausstrahlen. Diese feierte im Oktober 2017 seine Premiere bei ProSieben MAXX. Die 25-teilige Staffel wird gegen 23:55 Uhr gezeigt, die genaue Uhrzeit hängt jedoch immer von dem Anime-Film in der Primetime ab. Ob und wann die zweite Staffel gezeigt wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Bei KAZÉ ist die komplette «Code Geass»-Serie auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Darum geht es in «Code Geass»:
Lelouch vi Britannia und seine blinde sowie gelähmte Schwester Nannully sind Prinz und Prinzessin. Nachdem ihre Mutter bei einem angeblichen Anschlag von Terroristen getötet wurde und ihr Vater, der britische König, kein Interesse an einer Aufklärung zeigt, hat Lelouch sich selbst enterbt. Nannully und Lelouch wurden danach nach Japan verkauft. Jetzt leben sie in „Area 11“, dem früheren Japan, nachdem es von Britannien erobert wurde. Immer mehr Einwohner, „Eleven“ genannt, proben den Aufstand. Als Lelouch das mysteriöse Mädchen C.C. trifft, schließt er einen Vertrag mit ihr. Er bekommt eine geheime Fähigkeit der Könige namens „Geass“. Im Gegenzug verlangt sie, dass er ihr einen Wunsch erfüllt. Lelouch nimmt an und sein „Geass“, das dafür sorgt, dass alle seine Befehle gehorsam befolgt werden, stellt sich als gute Waffe im Kampf gegen Britannien dar. Er nimmt den Namen „Zero“ an und führt eine Gruppe, die sich die „Ritter des schwarzen Ordens“ nennen, an. Er will sich für seine Mutter rächen und eine bessere Welt für Nannully erschaffen, doch dazu muss er Britannien vernichten, also seinen Vater zur Strecke bringen …

Quelle: ProSieben MAXX