Starke Animes helfen ProSieben MAXX zu einem erfolgreichen Tag!

Seit gestern strahlt ProSieben MAXX die beliebte Anime-Serie «Fairy Tail» als deutsche TV-Premiere aus. Wir haben uns die Quoten des gestrigen Anime-Nachmittags mal angesehen, die zeigen: der Start ist mehr als geglückt. Doch fangen wir von vorne an.

«Naruto» konnte nicht mehr als 30.000 Zuschauer insgesamt erzielen, dementsprechend fiel auch der Marktanteil von 1,2% bei den 14 bis 49 Jährigen eher mager aus. Doch ein Glück ist auf Son-Goku mehr als Verlass. «Dragon Ball Z Kai» holte ab 16:15 Uhr mal eben 120.000 Zuschauer und fuhr mit 4,9% Marktanteil mal eben mehr als das dreifache des aktuellen Senderschnitts ein.

«InuYasha» konnte dieses Niveau nicht halten und erreichte 80.000 Zuschauer insgesamt, mit den erreichten 2,9% Marktanteil darf man aber dennoch zufrieden sein. Im Anschluss musste sich «Fairy Tail» als Neustart beweisen, was auch sehr gut lief. 120.000 Zuschauer führten ab 17:05 Uhr zu sehr guten 4,4% Marktanteil. Ein wahrlicher Traumstart für die neue Serie.

«Naruto Shippuden» stellte jedoch wie immer alles in den Schatten und übertraf das Vorprogramm sogar nochmal. 150.000 Zuschauer schalteten ein, der Ninja erreichte hier weiter sehr gute 4,1% Marktanteil in der Zielgruppe. Mit den «Super Kickers 2006» folgte aber ein gehöriger Absturz. 90.000 Zuschauer waren noch dabei, das reichte für 2,5% Marktanteil.

«Detektiv Conan» konnte immerhin alle Zuschauer halten, musste sich aber aufgrund der späteren Uhrzeit (und damit höheren Fernsehnutzung) mit ordentlichen 2,1% Marktanteil zufrieden geben. Eine neue Folge von «One Piece» ließ den Anime-Nachmittag mit 140.000 Zuschauern und 2,8% Marktanteil versöhnlich beenden.

Durch den größtenteils starken Anime-Nachmittag und der Late Prime, die mit Wrestling bestückt war, kam ProSieben MAXX am gestrigen Mittwoch auf einen guten Tagesmarktanteil von 2,0%.

Quelle: media control, ProSieben MAXX