Die Anime-Night auf ProSieben MAXX war in dieser Woche wieder richtig erfolgreich und stellt mit über 7% Marktanteil einen neuen Rekord auf.

In dieser Wochen konnten die abendlichen Animes am Freitag wieder so richtig auftrumpfen. Dabei lagen alle weit über dem Senderschnitt und konnten die Reichweite über den gesamten Abend hinweg sogar noch ausbauen, bis «Akame ga Kill!» in der Nacht sogar alle Rekorde brechen konnte.

Um 22:10 Uhr konnte «Death Note» insgesamt 140.000 Zuschauer mobilisieren und erreicht damit tolle 1,7%.

Im Anschluss wurde «Psycho Pass» sogar von 150.000 Zuschauern verfolgt, womit starke 1,9% zustande kamen.

«Attack on Titan» holte um 23:10 Uhr  insgesamt 190.000 Zuschauer, womit man großartige 2,8% Marktanteil verbuchen konnte.

Auch Ecchi kann wieder auf ganzer Linie überzeugen, denn die «Monster Mädchen» verführten 170.000 Zuschauer und ergatterten dabei stolzen 3,7% in der Altersklasse 14-49 Jahre.

Danach folgten dann nur noch die Wiederholungen, aber den Quoten scheint das keineswegs zu schaden. Ganz im Gegenteil, denn jetzt fängt die Rekordjagd erst richtig an. Bei «Serath of the End» schalteten um 00:10 Uhr tolle 210.000 Zuschauer ein und erreichten fantastische 5,1%.

Schlussendlich wurden mit «Akame ga Kill!» dann noch 240.000 Zuschauer gemessen, was aus prozentualer Sicht sensationelle 7,3% bedeutet. Dieser Wert wäre selbst für RTL II-Verhältnisse weit überdurchschnittlich und ist ein neuer Rekordwert für die Animes bei ProSieben MAXX.

Im Durchschnitt kommt der TV-Sender gerade einmal auf 1,4%.

Quelle: Anime2You

Über den Autor

Ich bin 24 Jahre alt, verfolge Animes bereits seit meiner Kindheit und bin seit November 2016 als Redakteur bei MAnime tätig. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema "Anime in Deutschland", insbesondere auch der TV-Quotenberichterstattung. Allgemeine Anfragen und Feedback zu meinen Artikeln bitte an: eric.kenzler@manime.de

Ähnliche Beiträge