Bereits im November durften Fans in die ersten zwei Folgen reinschauen, ab Mai startet bei nickelodeon die neue «Pokémon»-Staffel regulär am Samstagvormittag …

Mitte November zeigte nickelodeon kurz nach Japanstart die ersten zwei Folgen der neuen TV-Serie «Sonne & Mond» mit deutscher Synchronisation als Preview. Nun steht auch der reguläre Starttermin der neuen Staffel fest.

So wird «Pokémon – Die TV-Serie: Sonne & Mond» ab Samstag, den 06. Mai immer Samstags um 10:20 Uhr zu sehen sein, also auf jenem Sendeplatz auf dem zuvor auch «Pokémon – Die TV-Serie: XYZ» zu sehen war.

In «Pokémon – Die TV-Serie: Sonne & Mond» befinden sich Ash und seine Mutter im Urlaub in Alola, wo er dort zur Schule geht und zum ersten Mal mit der Z-Kraft in Verbindung kommt.

Mit der neuen Staffel der TV-Serie kommt nicht nur ein neues Charakter-Design sondern auch eine neue deutsche Stimme für den Hauptprotagonisten Ash. Felix Mayer wird ab sofort dem Charakter seine Stimme leihen und damit die langjährige Stammsprecherin Caroline Combrinck ersetzen. Welche Gründe für den Wechsel dahinterstecken ist nicht bekannt.

Darum geht es in «Pokémon – Die TV-Serie: Sonne & Mond»:
Das nicht enden wollende Abenteuer von Ash und seinem elektrisierenden Partner Pikachu geht in die inzwischen 20. Staffel:
Angekommen in Mele-Mele, einer der vier großen Inseln der von Hawaii inspirierten Alola-Region, übergibt Ash das mitgebrachte Pokémon-Ei an den Schuldirektor Heinrich Eich, einen Cousin des Professors aus Alabastia. Nach dem folgenden Zusammentreffen mit den Rüpeln von Team Skull, die nach einer beeindruckenden Z-Attacke von Tortunator das Weite suchen und einer abendlichen Begegnung mit dem legendären Pokémon und Schutzpatron Kapu-Riki wird Ashs Interesse an Alola geweckt. Statt den Heimflug anzutreten, entscheidet er sich, die Schulbank zu drücken und auf Inselwanderschaft zu gehen. Auf seinem Weg ein Pokémon-Meister zu werden, fängt er neue Pokémon, fordert die Inselkönige heraus und versucht einen Z-Kristall zu finden, um selbst Z-Attacken einsetzen zu können.

Quelle: Viacom