Das Unternehmen FuRyu gab auf einem Livestream-Event bekannt, dass ihr Smartphone-Spiel eine Animeserie erhalten wird.

Im Rahmen der Messe AnimeJapan 2018 will die Firma am 24. und 25. März weitere Details verraten.

Das Spiel, welches Mitte Oktober erschien, ist einige Jahrzehnte in der Zukunft angesiedelt. Akihabara, einst das «heilige Land der Otakus» genannt, ist nun im Niedergang begriffen nachdem auch die Otaku-Kultur selbst einen Bedeutungsverlust erlebte. In diesem Kontext übernimmt der Spieler die Rolle eines Managers eines der letzten noch verbliebenen «Otaku-Läden». Als solcher verhilft man zahlreichen talentierten Otaku-Mädchen zum Aufstieg. Daneben kämpfen Spieler zusammen mit den Mädchen gegen ein Virus und stellen die verlorenen «Erinnerungen» von Menschen wieder her.

 

Quelle: ANN