Nightmare

Erst letzte Woche berichteten wir, dass der 20. «Detektiv Conan»-Film in den deutschen Kinos laufen könnte. Die offizielle Homepage von Cineplexx liefert uns mehr Informationen dazu…

Die Kinokette Cineplex veröffentlichte letzte Woche auf ihrer Hompage einen kleinen Ausschnitt des Filmposters des 20. «Detektiv Conan»-Filmes. Nachdem der Ausschnitt gelöscht wurde, gab es keine weiteren Informationen zur kommenden Anime-Night.

Doch nun gibt die offizielle Homepage der österreichischen Kinokette Cineplexx  einige neue Details zur Anime-Night bekannt. So wird der Film, der am 30. Mai in den Kinos laufen wird, tatsächlich der 20. «Detektiv Conan»-Film sein. Unter dem voraussichtlichen Titel «Detektiv Conan – The Darkest Nightmare» wird er auf Japanisch mit deutschen Untertiteln in den Kinos laufen. Das ganze wurde nach wie vor nicht offiziell von KAZÉ bestätigt, jedoch kann es kein Zufall sein, dass der Film bei zwei verschiedenen Kinos gelistet ist. Wer den Film lieber auf DVD oder Blu-ray mit der deutschen Fassung im Regal stehen haben möchte, muss sich vermutlich noch bis Herbst 2017 gedulden.

Darum geht es in «Detektiv Conan – The Darkest Nightmare»: 

Das Organisationsmitglied Curaçao bricht ins Polizeihauptquartier ein und greift dort auf geheime Daten von Spionen innerhalb der Schwarzen Organisation zu. Diese Spione stammen aus verschiedenen Geheimdiensten weltweit: Dem britischen MI6, dem deutschen BND, dem kanadischen CSIS, sowie der amerikanischen CIA und dem FBI. Bevor Curaçao die brisanten Daten stehlen kann, trifft Bourbon mit einigen Kollegen am Ort des Geschehens ein. Curaçao ergreift mit einem gestohlenen Auto die Flucht, aber Bourbon holt sie mit seinem Mazda RX-7 FD bald ein. Die beiden Raser verursachen beinahe einen tödlichen Unfall auf einer Autobahn, als plötzlich Shuichi Akai mit seinem rot-weiß gestreiften Ford Mustang auftaucht und auf Curaçao schießt. Daraufhin stürzt sie mitsamt dem Auto von der Fahrbahn.

Conan und seine Freunde treffen sich im neu renovierten Toto Aquarium. Unter einem gigantischen Riesenrad, dem Herzstück des Aquariums, finden sie eine verletzte Frau mit zwei verschiedenen Augenfarben. Die Frau leidet unter Gedächtnisverlust und kann sich nicht mehr an ihren Namen erinnern. Auch ihr Handy ist defekt. Conan und die Anderen beschließen der unbekannten Frau zu helfen. Was keiner bemerkt: Vermouth lauert in unmittelbarer Nähe und hört alles mit an. Sie zieht sich zurück und berichtet Gin vom aktuellen Geschehen. (Beschreibung: ConanWiki.org)

Quelle: Cineplexx.at