Home

No Game No Life ClipfishDer Streaming-Anbieter Clipfish erweitert sein Anime-Portfolio unter anderem um «No Game No Life» und die deutsche Synchronfassung von «Fullmetal Alchemist: Brotherhood»!

Außerdem stehen ab sofort die finalen 7 Episoden (19 bis 25) von «Clannad After Story» sowie weitere «Yu-Gi-Oh!»-Folgen (122 bis 144) kostenlos zum Abruf bereit.

«Fullmetal Alchemist: Brotherhood» bot das Portal schon seit längerem an, damals jedoch nur in japanischer Vertonung mit deutschen Untertiteln. «No Game No Life» gibt es mit deutschen Untertiteln, während die hinzugekommenen «Clannad After Story»- und «Yu-Gi-Oh!»-Folgen natürlich mit der bekannten deutschen Synchronisation aufwarten.

Sowohl «No Game No Life» als auch «Fullmetal Alchemist: Brotherhood» und «Clannad After Story» erfreuen sich großer Beliebtheit und sind meiner Meinung nach allesamt absolut sehenswert. «Yu-Gi-Oh!» hat sowieso längst Kult-Status erreicht.

 

>> «No Game No Life» auf Clipfish ansehen

>> «Fullmetal Alchemist: Brotherhood» auf Clipfish ansehen

>> «Clannad After Story» auf Clipfish ansehen

>> «Yu-Gi-Oh!» Staffel 3 auf Clipfish ansehen

 

Die DVD- bzw. Blu-ray-Fassungen von «No Game No Life», «Fullmetal Alchemist: Brotherhood» und «Yu-Gi-Oh!» gibt es beim Publisher KSM Anime, während «Clannad After Story» bei FilmConfect erscheint.

 

Darum geht es in «No Game No Life»:
Die Hikikomori-Geschwister Sora und Shiro leben abgeschieden und isoliert in ihrer Wohnung. Obwohl sie es vermeiden, mit ihrer Außenwelt Kontakt aufzunehmen, sind sie im Internet unter dem Namen Kūhaku eine bekannte Größe. Durch ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten ist das unbesiegbare Duo in der Game-Gemeinde bereits eine urbane Legende, denn bei jedem Spiel führen sie die Spitze der Ranglisten an. Eines Tages werden sie von einem mysteriösen Unbekannten zu einem Schachspiel herausgefordert, den Shiro sogar schlagen kann. Begeistert von den Fähigkeiten des Geschwisterpaares unterbreitet er den beiden das Angebot, in einer anderen Welt wiedergeboren zu werden − eine Welt namens Disboard. Obwohl Sora und Shiro zunächst skeptisch sind, akzeptieren sie das Angebot und werden in die andere Welt transportiert, eine Welt, in alles durch Spiele entschieden wird.

 

Darum geht es in «Fullmetal Alchemist: Brotherhood»:
Alchemie ist die Wissenschaft vom Verstehen, Zerlegen und der Rekonstruktion von Materie. Doch sie ist keine allmächtige Kunst. Man kann nicht Etwas aus Nichts erschaffen. Für Alchemisten existiert ein großes Tabu: Die Transmutation von Menschen. Diese darf von niemandem versucht werden! Als die Brüder Edward und Alphonse Elric versuchen, ihre vestorbene Mutter zu transmutieren, müssen sie den Preis dafür zahlen: Edward verliert seinen rechten Arm und sein linkes Bein und Alphonse seinen kompletten Körper. Während Edward fortan kybernetische Prothesen, eine sogenannte Automail, trägt, wurde Alphonses Bewusstsein in eine kalte, metallene Rüstung transferiert. Um ihre Körper wiederzuerlangen, müssen die Brüder den sagenumwobenen Stein der Weisen finden. Doch die Suche gestaltet sich schwieriger als erwartet, viele Gefahren und bösartige Feinde sind ihnen im Weg… 

 

Darum geht es in «Clannad After Story»:
Okazaki Tomoya ist gelangweilt vom Leben. Er hat ein angespanntes Verhältnis zu seinem Vater, die Schule besucht er auch nicht regelmäßig. Eines Tages begegnet er Furukawa Nagisa. Nagisa, die wegen einer Krankheit eine Klasse wiederholt, hat im neuen Jahrgang kaum Freunde und ist enttäuscht, dass die Theatergruppe an der Schule nicht mehr besteht. Die beiden werden Freunde. Tomoya unterstützt Nagisa bei Ihrem Wunsch, eine neue Theatergruppe ins Leben zu rufen. Schnell lernen die beiden dadurch neue Leute kennen. Inspiriert von der Begegnung mit Nagisa beginnt auch Tomoya sein Leben mit anderen Augen zu betrachten.

 

Darum geht es in «Yu-Gi-Oh!»:

Der 16-jährige Schüler Yugi Muto hat ein altes Puzzle ägyptischen Ursprungs von seinem Großvater erhalten. Für ihn und seine Freunde ist dies äußerst aufregend, denn diese sind besessen von dem Kartenspiel Duel Monsters, welches dem ägyptischen Puzzle ähnelt. Vor 5000 Jahren spielten die Ägypter ein magisches Spiel – das Milleniumspiel. Das mysteriöse Puzzle birgt viele Geheimnisse, denn es besitzt eine dunkle Kraft und ermöglicht ihnen somit, Strafe und Gerechtigkeit zu verteilen. Da das Puzzle bisher noch nicht gelöst werden konnte, versucht Yugi sich selbst an dem Rätsel. Dabei weckt er versehentlich den Geist eines alten Pharaos, der sein Gedächtnis verloren hat. Von nun an teilt Yugi sich mit dem Geist seinen Körper um die verlorenen Erinnerungen dessen zurückzuholen. Yugis Kampf beginnt. Dabei begleiten ihn seine Freunde Joey, Thea und Tristan. In zahlreichen Duellen kämpft Yugi um die Freilassung seines Großvaters und den Schutz der Yu-Gi-Oh! Welt vor dem Spiel der Schatten.

 

Quelle: Clipfish