Nipponart Simulcast Winter 2016 HeaderDer Publisher Nipponart gab soeben auf seiner Facebook-Seite bekannt, sich die Lizenzen für «Divine Gate» und «Undefeated Bahamut Chronicle» gesichert zu haben.

Beide Serien werden als Simulcast bei Anime on Demand gezeigt. Jeweils sind bereits die ersten 2 Folgen beim Streaminganbieter verfügbar. Die weiteren Episoden folgen wöchentlich, zeitnah mit der japanischen Erstausstrahlung. Beide Serien erfordern ein Premium-Abo bei Anime on Demand.

«Divine Gate» wird vom renommierten Studio Pierrot animiert (u.a. Tokyo Ghoul, Naruto, Belach, GTO), während «Undefeated Bahamut Chronicle» vom Studio Lerche (u.a. Assassination Classroom, Monster Musume) stammt. Beide Serien entspringen dem Action Genre, im ersteren Fall in Verbindung mit Drama, während sich der zweite Anime als Ecchi-Harem-Vertreter präsentiert.

 

Darum geht es in «Divine Gate»:

Nachdem sich das alle Wünsche erfüllende Divine Gate öffnete, verbunden sich die drei Welten Terrastia, Celestia und Hellistia. In den Menschen erwachten dabei geheimnisvolle Kräfte und Chaos kam über die Welten. Das World Council stellte die Ordnung wieder her und seitdem ist das Divine Gate in Vergessenheit geraten. Inzwischen werden Kinder mit speziellen Fähigkeiten in der „Akademie“ ausgebildet. Diese Kinder haben alle ihre eigenen Gründe, um das Divine Gate zu erreichen und die Welt mit ihren Wünschen zu verändern.

>> Hier geht es zum Stream

 

Darum geht es in «Undefeated Bahamut Chronicle»:

Vor fünf Jahren wurde das Kaiserreich Arcadia nach jahrhundertelanger Schreckensherrschaft zerschlagen. Inzwischen muss sich der ehemalige Prinz Lux Arcadia als Handlanger der Bürger verdingen. Bei einem Auftrag stürzt er durch ein Dach und könnte es nicht schlimmer erwischen. Er landet im Mädchenbad der königlichen Ritter-Akademie – direkt auf Prinzessin Lisesharte Atismata. Die ungeschlagene Prinzessin fordert den Jungen zum Duell mit ihren mechanischen Drachen, den Drag-Rides heraus. Doch auch Lux hat sich als „ungeschlagener Schwächling“ einen Namen gemacht …

>> Hier geht es zum Stream

 

Quelle: Nipponart FB