Auf dem YouTube-Kanal von NinotakuTV wurde nun das nächste Interview mit einem Anime-Publisher veröffentlicht. Diesmal stellt sich Peppermint Anime den zahlreichen Fragen aus der Community…

Im Rahmen der “Fan fragt Firma”-Reihe hat der deutsche YouTuber Nino Kerl ein neues Format auf die Beine gestellt, welches sich rund um die Interviews mit deutschen Anime-Publishern sowie Manga-Verlägen dreht. Diese bestehen aus ausgewählten Fragen der Community.

Im aktuellen Teil hat man ein Video-Interview mit Basti von Peppermint Anime geführt. Dieses dauert insgesamt 48 Minuten und umfasst unter anderen folgende Themen und Fragen:

  • Was passiert mit der Marke “Akiba Pass” und was sind die Pläne für das Simulcast- und VoD-Angebot des Publishers?
  • Warum werden Sammelschuber nicht mehr dem ersten Volume einer Serie beigelegt, sondern separat verkauft?
  • Wieso werden einige Animes nur noch auf Blu-ray veröffentlicht?
  • Plant Peppermint Anime mit der Veröffentlichung von Mangas?
  • Allgemeine Entwicklungstendenzen im deutschen Anime-Segment
  • Die Kooperation mit Netflix und was “Holdbacks” damit zutun haben
  • Die Zukunft von Sport-Animes – sowohl allgemein als auch am Beispiel von «Haikyu!!»

Quelle: NinotakuTV auf YouTube

Über den Autor

Ich bin 23 Jahre alt, verfolge Animes bereits seit meiner Kindheit und bin seit November 2016 als Redakteur bei MAnime tätig. Mein Schwerpunkt liegt auf dem Thema "Anime in Deutschland", insbesondere auch der Quotenberichterstattung. Allgemeine Anfragen und Feedback zu meinen Artikeln bitte an: eric.kenzler@manime.de

Ähnliche Beiträge