naruto_MAXX_

Wohin sind all die treuen «Naruto»-Fans verschwunden? Jedenfalls nicht zu ProSieben MAXX. Die neuen Folgen starten am Montag relativ schlecht in die neue Woche.

Doch fangen wir erstmals beim Ursprung des Problems an: Dem Cartoon & Kids-Anime-Vorlauf zu den neuen Folgen von «Naruto Shippuden» und «One Piece». Die «Family Guy»-Wiederholung um 15:30 Uhr kam bereits nicht über 60’000 Zuschauer und 0,6 % Marktanteil bei den 14-49 Jährigen hinaus. Danach ging es mit der x-ten Wiederholung von «Pokémon: Advanced» weiter: 50’000 Zuschauer total und katastrophale 0,5 % Marktanteil. Verständlich, die 6. Staffel von «Pokémon» läuft jetzt bereits zum dritten mal innerhalb von 12 Monaten auf ProSieben MAXX.

Trauriger Tiefpunkt des Nachmittags markiert jedoch die eigentlich eher an die Zielgruppe der 6-13 Jährigen Jungs gerichtete Serie «Yu-Gi-Oh! 5D’s». Die Serie, die wohl besser bei einem Kindersender aufgehoben wäre, konnte nur noch 30’000 Zuschauer vor die Bildschirme bringen. Knapp war es noch messbar: 0,3 % Marktanteil dürften die Verantwortlichen bald zur Entscheidung bringen, das «Yu-Gi-Oh!»-Franchise aus dem Programm zu nehmen. Alternative Shônen-Animes, welche die Relevanz-Zielgruppe von MAXX anspräche, gäbe es ja reichlich genug.

Mit einem solchen Vorlauf hatte danach die neue «Naruto Shippuden»-Folge reichlich Mühe. Zwar konnte man 40’000 Zuschauer dazugewinnen, doch ein Marktanteil von 0,7 % für neue Folgen? Total schalteten zur Ninja-Schlacht 70’000 Leute ein. Erst «One Piece» hat seinen Job danach wieder mit Bravour gemeistert und konnte 170’000 Zuschauer sowie 6,3 % Marktanteil bei den 14-39 Jährigen Männer für die Marine Ford-Schlacht überzeugen.

 

Quelle: Media Control