Zum morgigen Kinostart von «A Silent Voice» wird es eine Premierenfeier im UCI Colosseum in Berlin geben. Weitere Informationen findet ihr hier…

KAZÉ gab in einem Newsletter bekannt, dass es eine exklusive Premierenfeier im UCI Colosseum Berlin, zum Film «A Silent Voice» geben wird. Auf der Feier werden auch drei Ehrengäste aufzufinden sein.

Diese sind: Birte Baumgardt, die Dialogregisseurin des Filmes und deutsche Stimme von Naoka Ueno, Jill Schulz, welche die Stimme von Shoko Nishimiya sprechen wird und Sabine Conradi, welche als Gebärdendolmetscherin passend zur Botschaft dieses Films, die Moderation simultan übersetzen wird, sodass auch gehörlose Besucher kein Detail dieses Events verpasssen.

«A Silent Voice» ist der dritte Film der Regisseurin Naoko Yamada und wurde für die Auszeichnung als “Bester Animationsfilm 2016” für den Japan Academy Prize nominiert.

Darum geht es in «A Silent Voice»: 

Shouya Ishida ist ein sehr aktives Kind. Mit seinen Freunden veranstaltet er regelmäßig Mutproben, um sich zu beweisen. Das Schulleben findet er langweilig und kann nicht verstehen, warum seine Freunde immer öfter von ihm verlangen, erwachsen zu werden. Als eines Tages das hörgeschädigte Mädchen Shouko Nishimiya in seine Klasse kommt, macht es ihm erst Spaß, sie zu ärgern; doch da ist scheinbar mehr …

Quelle: KAZÉ