Netzkino 12-3-16Der kostenlose Streaming-Dienst Netzkino.de nimmt die Anime-Serien «Jormungand», «Tari Tari» und «Arcana Famiglia» in sein Programm auf.

Das Unternehmen zeigt die 3 Serien gibt es in voller Länge auf seiner Homepage und seinem Youtube-Channel.

 

>> Hier geht’s zum kompletten Anime-Angebot von Netzkino.de

 

Darum geht es in «Jormungand»:

Koko Hekmatyar ist eine junge Waffenhändlerin, die für das Waffenunternehmen HCLI arbeitet. Ihre Tätigkeit ist jedoch inoffiziell, denn ihre Aufgabe ist es, die Waffen unter Umgehung und Missachtung lokaler und internationaler Bestimmungen illegal an verschiedenste Gruppierungen in den unterschiedlichsten Ländern zu verkaufen. Ihr zur Seite steht ein Team aus Bodyguards, das sich zum Großteil aus ehemaligen Söldnern und Elitesoldaten zusammensetzt.
Der letzte Neuzugang ihres Teams jedoch tickt anders. Jonah, ein scheinbar emotionsloser Kindersoldat mit großen Kampffähigkeiten, hasst Waffenhändler, seitdem er seine ganze Familie im Krieg verloren hat. Auf seiner Suche nach den Schuldigen steht daher eines ziemlich schnell fest: Es wird ein verdammt harter Weg durch die Hölle…

 

Darum geht es in «Tari Tari»:

Konatsus Leidenschaft gehört dem Singen. Aber seit sie den Schulchor bei einem Konzert vor lauter Aufregung blamiert hat, darf sie nur noch die Noten für die Klavierbegleitung umblättern. So beschließt sie, ihre eigene Chor-AG zu gründen. Sie rekrutiert ihre beste Freundin Sawa und die stille Wakana. Doch der neue Chor kommt erst richtig zustande, als sich die Mädchen mit den beiden Jungs von der Badminton-AG zusammentun. Zu fünft bilden sie nun die “Chor-und-manchmal-Badminton-AG”. Aber nicht nur sind sehr unterschiedliche Charaktere und Interessen unter einen Hut zu bringen, jeder von ihnen hat seine eigenen Schwierigkeiten zu meistern. Und obendrein versucht auch noch die Leiterin des Schulchors, Konrektorin Takakura, Konatsu und ihren Freunden alle möglichen Steine in den Weg zu legen.

 

Darum geht es in «Arcana Famiglia»:

Die Insel Regalo vor der Küste Italiens steht unter dem Schutz der Arcana Famiglia – einer im Familienverband strukturierten Vereinigung, deren hochrangige Mitglieder einen Pakt mit einer Karte des Tarotspiels (Arcana genannt) eingegangen sind, durch die sie eine besondere Fähigkeit erhalten haben.
Ausgerechnet an seinem Geburtstag gibt Mondo, das Oberhaupt des Clans, seine Pläne bekannt, sich in nicht allzu ferner Zukunft aufs Altenteil zurückzuziehen. Sein Nachfolger – und der zukünftige Gemahl seiner einzigen Tochter, Felicita – soll durch ein Turnier, das Arcana Duello, bestimmt werden, an dem jeder Besitzer einer Arcana-Fähigkeit teilnehmen darf. Die auserwählte Braut die selbst dazu gehört – ist davon alles andere als begeistert und beschließt, den Wettstreit selbst zu gewinnen und um das Recht zu kämpfen, ihre Zukunft selbst zu bestimmen. Auch Felicitas beste Freunde sind fest entschlossen, das Turnier für sie zu gewinnen: Liberta, der keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat und Nova, der am liebsten keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hätte. Für alle drei wird der Weg zum Arcana Duello auch zum Weg zu ihrer eigenen Identität…

 

Quelle: Netzkino.de