Der Streaming-Riese Netflix hat sich Lizenz zum Anime «Kakegurui» geholt und zeigt diesen bislang exklusiv in Japan….

Am 1. Juli ist «Kakegurui» im japanischen TV gestartet und bereits einen Tag später steht die Serie auch zum Abruf auf der Streamingplattform Netflix bereit. Leider besteht dieses Angebot derzeit exklusiv für Japan und ob der Anime auch den Weg nach Deutschland findet, kann man zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht mit Sicherheit sagen.

Der Anime «Kakegurui» basiert auf der gleichnamigen Mangareihe, welche von Homura Kawamoto geschrieben und von Tōru Naomura illustriert wird. Diese startete bereits 2014 und zählt bislang 6 Bände.

Für den Anime ist das Studio MAPPA zuständig unter der Regie von Yuichiro Hayashi. Für das Drehbuch zeichnet sich hingegen Yasuko Kobayashi (Attack on Titan) verantwortlich.

Tia performt das Opening “Deal with devil” und D-selections steuert das Ending “LAYon-theLINE” bei.

 

Inhalt

An der Hyakkaou-Privatakademie für privilegierte Söhne und Töchter bestimmt ein eigenartiger Lehrplan das Leben. Die Reichen unter den Reichen zeichnen sich nämlich nicht durch Muskelkraft oder Intelligenz aus ‒ nein, ihre Karriere steht und fällt damit, wer sein Gegenüber besser einschätzen und manipulieren kann. Warum also nicht den ganzen Unterrichtsstoff auf Glücksspiele auslegen? Während die Gewinner an der Hyakkaou-Privatakademie also ein Leben wie Könige führen, werden die Verlierer kräftig in die Mangel genommen. Yumeko Jabami, als Neue an der Schule, hat es sich allerdings zum Ziel gesetzt, den Möchtegern-Bossen zu zeigen, was es wirklich bedeutet, hoch zu pokern.

Quelle: ANN, Anisearch