kuromukuro

Netflix legt nach in Sachen «Kuromukuro». Im Oktober soll es neue Folgen der Anime-Serie beim Video-on-Demand geben. Weiterhin müssen sich Fans aber mit der Original Synchro begnügen…

Netflix hat im Gegensatz zur Konkurrenz ein ordentliches Line-up an Animes und baut dieses auch hin und wieder aus. Im nächsten Jahr soll der Film «Blame» zum amerikanischen Anbieter kommen, den es auch seit 2014 im deutschsprachigen Raum gibt. Neben vielen eingekauften Anime-Serien (u. a. «Akame Ga Kill», «Fullmetal Alchemist: Brotherhood») glänzt der Anbieter auch mit Netflix-Originalen (u. a. «Knights of Sidonia», «Ajin: Demi-Human»). Erst im Juli wurden mit «Magi: Adventure of Sinbad» und «Kuromukuro» zwei neue Anime-Serien den Abonnenten zur Verfügung gestellt. Letztere wird nun fortgeführt.

Am Montag, den 10. Oktober werden die nächsten 13 Episoden in Form der zweiten Staffel online gestellt. Auch hier gibt es lediglich die japanische Tonspur mit französischen, englischen, japanischen, deutschen und niederländischen zur Auswahl. Informationen zu einer Synchronisation gibt es noch nicht.

>>> Zu «Kuromukuro» auf Netflix

Quelle: Netflix