My Hero AcademiaKazé sichert sich die am 3. April in Japan startende Superhelden-Serie «My Hero Academia» für das Spring Season-Lineup von Anime on Demand.

Die Produktion übernimmt das renommierte Studio Bones (u.a. Fullmetal Alchemist Brotherhood, Eureka Seven), im Regiestuhl sitz Kenji Nagasaki (No. 6). Die Skripte steuert Yosuke Kuroda (Btooom!, Jormungand, High School of the Dead) bei.

Der Anime basiert auf dem gleichnamigen Manga von Kohei Horikoshi, welcher seit Juli 2014 im Weekly Shonen Jump erscheint. Im deutschsprachigen Raum hat Carlsen die Reihe lizenziert und will sie ab Juli 2016 veröffentlichen.

 

Darum geht es in «My Hero Academia»:

Aus ungeklärten Gründen werden seit einiger Zeit 80% aller Menschen mit besonderen Fähigkeiten geboren. Diese „Macken“ verleihen ihnen übermenschliche Kräfte. Bei so vielen Superkräften spaltet sich die Welt im Handumdrehen in Superschurken und professionelle Superhelden. Doch was passiert mit den Menschen, die ohne Macken geboren werden, so wie der 14- jährige Izuku? Dieser will jedenfalls seinen Traum nicht aufgeben, selbst ein Superheld zu werden, und bewirbt sich bei der führenden Superheldenschule. Ausgerechnet All Might, der stärkste aller Superhelden, nimmt sich des Außenseiters an …

 

Hier ein Promo-Video:

 

Quelle: Kazé Pressemitteilung