Trinity SevenKadokawas Dragon Age Magazin verkündete, dass der Manga «Trinity Seven: 7-nin no Masho Tsukai» von Kenji Saitō und Akinari Nao einen Anime-Spielfilm inspirieren wird.

Die Reihe erscheint seit Dezember 2010 in der besagten Zeitschrift und umfasst aktuell 14 Sammelbände.

Das Studio Seven Arcs Pictures adaptierte den Manga 2014 als 12-teilige Animeserie, Regie führte Hiroshi Nishikiori. Die TV-Serie ist sowohl bei Crunchyroll als auch bei Viewster mit deutschen Untertiteln verfügbar.

 

Darum geht es in «Trinity Seven»:

Kasuga Arata lebt ein ganz normales Leben in einer kleinen Stadt. Begleitet wird er dabei von seiner Cousine und Kindheitsfreundin Kasuga Hijiri. Allerdings ändert sich dies am Tag der schwarzen Sonne. Die Magiern Lilith Azami taucht in der Stadt auf und flüstert Arata zu, er müsse aufwachen oder sie werde ihn töten. Die Stadt, in der Arata gelebt hat, existiert nicht mehr, denn sie wurde beim Breakdown Phänomen zerstört. Während der Zerstörung schenkte Hijiri ihm ein Zauberbuch, das die Scheinstadt für ihn erschaffen hat. Nachdem Arata nun aus seiner Scheinwelt erwacht ist, fasst er den Entschluss, Hijiri zu suchen. Hierzu muss er allerdings erst seine Magie meistern…

 

Quelle: ANN, Wikipedia, aniSearch (Inhaltsangabe)