Auf dem offiziellen Twitter-Account des «Made in Abyss»-Animes wurde verkündet, dass die 13. und damit letzte Folge der Serie die Form eines einstündigen Specials haben wird.

Die Serie startete am 7. Juli, am 31. August wurde die neunte Folge ausgestrahlt. Die Produktion entsteht beim Studio Kinema Citrus. Für die Regie ist Masayuki Kojima (u.a. «Black Butler») verantwortlich, während Hideyuki Kurata (u.a. «The World God Only Knows») mit der Serien-Komposition betraut wurde. Die Charaktere gestaltet Kazuchika Kise (u.a. «xxxHOLiC»).

Der vorlagegebende Abenteuer-Manga von Akihito Tsukushi startete 2012 auf der Internetseite Comic Gamma. Der fünfte Band kam am 26. Dezember 2016 heraus.

 

Darum geht es in «Made in Abyss»:

Das unterirdische Höhlensystem namens Abyss ist der letzte weitgehend unerforschte Ort auf dieser Welt. Niemand weiß, wie tief diese gigantische Erdgrube reicht, die von allerhand eigenartigen Kreaturen bewohnt wird und in denen man immer wieder mysteriöse Reliquien, deren Zweck dem heutigen Menschen noch unerschlossen sind, findet. Viele Generationen von tapferen Abenteurern hat es schon in die Tiefen des Abyss verschlagen, doch kehrten viele von dort niemals zurück. In Oosu, einer Stadt am Rande des Abyss, lebt das kleine Waisenmädchen Rico, die davon träumt, genauso wie ihre Mutter einmal eine große Höhlenforscherin zu werden und den Geheimnissen der Höhlen auf die Spur zu kommen. Eines Tages trifft sie auf einem Forschungsausflug auf einen geheimnisvollen kleinen Jungen, der sich schließlich als Roboter herausstellt …

 

Quelle: ANN, aniSearch (Inhaltsangabe)