Die Macher von «Dragon Ball Super» äußern sich über die Zukunft der beliebten Anime-Serie. Demnach gibt es auch nach dem Turnier der Kraft noch genügend Ideen für eine Fortsetzung…

Seit 2015 läuft «Dragon Ball Super» nun im japanischen TV und umfasst bisher 114 Episoden. Inhaltlich dreht sich derzeit alles um das Turnier der Kraft, doch wie geht es danach eigentlich weiter?

Die spanische Anime-Webseite Misión Tokyo hat nun auf der Salón de Manga-Convention in Barcelona ein Interview dazu geführt. Im Rahmen dessen haben sich der Regisseur Kimitoshi Chioka sowie der Produzent Hiroyuki Sakurada über die Zukunft des Animes geäußert. Laut den Aussagen der beiden wird der derzeitige “Turnier der Kraft”-Arc noch bis März 2018 laufen. Demnach wird es noch etwa 15 Folgen lang andauern, bis man diesen Handlungsabschnitt finalisiert.

Im Interview wurde auch erzählt, dass der Schöpfer des «Dragon Ball»-Universums Akira Toriyama noch einige Ideen parat habe und das Ende der Serie nun in weite Ferne rückt. Nach dem aktuellen Handlungsstrang möchte man erstmal die 10-Jahres-Lücke zwischen dem Kampf gegen Kid Buu und dem Treffen auf Oob schließen. Weitere Pläne wurden allerdings noch nicht geäußert.

Die Manga-Reihe «Dragon Ball Super» wird hierzulande von Carlsen vertrieben und umfasst zum aktuellen Stand 2 Bände. Der Anime wird derzeit bei ProSieben MAXX ausgestrahlt und läuft immer werktags gegen 16:15 Uhr. Nach der Ausstrahlung der 52. Episode wird der Anime allerdings vorerst abgesetzt.

«Dragon Ball Super»-Manga bei Amazon bestellen:

> Band 1

> Band 2

Die Kindle-Edition vom ersten Band ist aktuell für nur 0,99€ erhältlich!

Quelle: saiyanisland via Anime 2 You