K-Project Header

Via Facebook hat KSM Anime verraten, dass Haruki Hayashi und Hiromichi Kanazawa, der Produzent und der Serienregisseur des «K-Project»-Franchises, die diesjährige AnimagiC beehren werden.

Die beiden Gäste werden an Q&A- und Signierpanels teilnehmen und «K-Project» persönlich vorstellen. Die Convention findet dieses Jahr vom 4. bis 6. August im Mannheimer Rosengarten statt.

Pünktlich zur AnimagiC 2017 beginnt KSM Anime diesen Sommer dann auch mit der Veröffentlichung von «K-Project». Der Publisher hat sich im vergangenen Jahr sowohl beide Staffeln als auch den Film des Franchise gesichert.

Neben «K-Project» haben die beiden Japaner auch schon für «Coppelion» zusammengearbeitet. Hayashi trat darüber hinaus z.B. als Musikproduzent von «Yosuga no Sora» in Erscheinung, während Kanazawa etwa für «Seitokai Yakuindomo» Regie führte.

 

Darum geht es in «K-Project»:

Faul, fauler, am faulsten, Yashiro Isana. Er schnorrt das Essen von den Mitschülern und verpennt den Tag am liebsten auf dem Dach mit seinem Kätzchen. Kein Wunder, dass er als Sonderling gesehen wird. Als er einen kleinen Botengang für eine Mitschülerin machen muss, wird er Zeuge eines Bandenkrieges. Und plötzlich richtet sich alle Aufmerksamkeit auf ihn. Auf seiner Flucht wird er von Kurou Yatogami gerettet, vor dem er aber ebenfalls flüchten muss, trachtet ihm dieser doch genauso nach dem Leben wie alle anderen. Aber besser geht ja bekanntlich immer: kaum Zuhause angekommen, sitzt ein nacktes Mädchen namens Neko auf seinem Bett, das über magische Kräfte zu verfügen scheint. Und dann klingelt auch noch Kurou ganz höflich an der Tür…

 

Quelle: KSM Anime FB, aniSearch (Inhaltsangabe)