Concrete RevolutioDie aktuelle AnimaniA-Ausgabe berichtet, dass sich der Publisher KSM Anime die Rechte an der 26-folgigen Serie «Concrete Revolutio» gesichert hat.

Die erste Hälfte des Anime lief zwischen Oktober und Dezember 2015 im japanischen Fernsehen, der zweite Teil wird ab April 2016 zu sehen sein. Die Produktion geht auf keine Vorlage zurück, das Drehbuch stammt von Shou Aikawa (Simoun, Tenpouibun Ayakashiayashi). Als Regisseur fungiert Seiji Mizushima (Fullmetal Alchemist), die Charakter Designs verantworten Itou Yoshiyuki (Space Dandy), Hikawa Hekiru (PaniPoni Dash!), Hirao Ryou und Itou Noizi (Another). Der Soundtrack wird von Yamamoto Yousuke, Hoashi Keigo (Tasogare Otome x Amnesie) und Ishihama Kakeru (Haruhi) erstellt. Die Animationen stammen vom allseits bekannten Studio Bones. Details zur Veröffentlichung von KSM Anime wurden bisher noch nicht publik gemacht.

 

Darum geht es in «Concrete Revolutio»:

Übermenschliche Wesen kannte man in Japan vorher nur durch Bücher und Geschichten. Dies änderte sich als es 20 Jahre nach dem Krieg, im imaginären Zeitalter der Götter, diese Wesen kennen lernte: Titanen aus dem Weltraum, Lebensformen von einer mystischen Welt, Phantome und Goblins aus alten Zeitaltern, von Wissenschaftlern erfundene Cyborgs, Reliquien, die von älteren Ruinen auferstanden sind und das ist noch längst nicht alles. Das Überbevölkerungsforschungslabor, auch bekannt unter dem Namen das Übermenschliche-Büro, wird von der japanischen Regierung eingesetzt, um die Übermenschlichen zu erkennen und diese dann zu beaufsichtigen und zu beschützen. Das stellt sich als gar nicht mal so leicht heraus, denn manche halten ihre Existenz geheim und führen auch Kämpfe unter strenger Geheimhaltung aus. Andere jedoch machen kein Geheimnis um ihre Existenz und haben auch eine gewisse Beliebtheit in der Gesellschaft gewonnen. Mittendrin im Geschehen ist Hitoyoshi Jirou. Ein Mann, der in diesem Übermenschlichen-Büro arbeitet.

 

Quelle: nanaone, aniSearch (Inhaltsangabe)