Kazé Winter SeasonKazé kündigte Simulcasts für «Dimension W», «Schwarzesmarken», «Pandora in the Shell: Ghost Urn» und «Grimgar of Fantasy and Ash» an.

Alle 4 Serien werden auf Anime on Demand zu sehen sein.

 

Der Moe-Comedy-Action Anime «Pandora in the Shell: Ghost Urn» basiert auf dem gleichnamigen Manga von Masamune Shirow (Ghost in the Shell) und Kosbi Rikudo (Excel Saga). Regie führt Munenori Nawa (Locodol, NAKAIMO – My Little Sister Is Among Them!). Das Drehbuch steuert Tatsuya Takahashi (THE IDOLM@STER Movie, The Fruit of Grisaia) bei. Die Musik übernimmt TECHNOBOYS PULCRAFT GREEN-FUND (A Corpse Is Buried Under Sakurako’s Feet). ZAQ perfomrt das Opening «hopeness», das Ending «LoSe±CoNtRoL» stammt von Sanae Fuku und Manami Numakura.

 

Darum geht es in «Pandora in the Shell: Ghost Urn»:

Nanakorobi Nene ist ein Cyborg-Mädchen mit vollständig künstlichem Körper. Als sie zu ihrer Tante auf die künstliche Insel Cenancle reist, hofft sie auf ein schönes und ruhiges Leben. Auf dem Weg dorthin trifft sie die reiche Erfinderin Uzal Delilah und ihr niedliches, aber etwas brummiges Cyborg-Catgirl Clarion. Nene freut sich, so schnell eine neue Freundin gefunden zu haben. Doch als Terroristen Cenancle bedrohen, ist Uzal sich sicher: Nur mit vereinten Kräften können Nene und Clarion die Welt retten. Dabei weiß Nene noch gar nichts von ihren verborgenen Kräften. Und die Art, wie Clarion sie wecken kann, ist auch nicht ohne … Was passiert, wenn die Büchse der Pandora geöffnet wird?

 

Hier ein kleiner Trailer:

 

 

Das Fantasy Abenteuer «Grimgar of Fantasy and Ash» basiert auf der gleichnamigen Light-Novel-Reihe von Ao Jumoji und Eiri Shirai. Als Animationsstudio fungiert A-1 Picture. Regie und Drehbuch kommt von Ryosuke Nakamura (Psychic School Wars). [K]NoW_NAME ist für das Opening «Knew Day», das Ending «harvest» und weitere Songs verantwortlich.

 

Darum geht es in «Grimgar of Fantasy and Ash»:

Haruhiro wacht eines Morgens in einem finsteren Gewölbe auf. Außer seinem Namen weiß er nichts mehr von sich, weder wo er herkam, noch wie er hier gelandet ist. Zehn anderen Menschen ist es ebenso ergangen wie ihm. Doch bald lernen sie, dass es sie nach Grimgar verschlagen hat, eine Welt wie aus einem Fantasy-Game: Haruhiro und seine Gefährten bekommen Heldenklassen zugewiesen und müssen gegen einen Sold Monster jagen und töten. Tatsächlich sind sie aber Gefangene einer Spielwelt, die wie ein Rollenspiel aufgebaut ist und mit der realen Welt koexistiert. Haruhiro hat ab jetzt nur ein Ziel: Das Spiel zu verlassen und in seine Welt zurückzukehren.

 

Hier der offizielle Trailer:

 

 

Der anspruchsvolle Sciencefiction Anime «Dimension W» geht auf einen Manga von Yuji Iwahara zurück. Es handelt sich um eine Koproduktion der Studios Orange (Norn9) und 3Hz (Celestial Method). Regie führt Kanta Kamei (Tales of Vesperia: First Strike, Nananas geheimnisvoller Schatz). Das Drehbuch steuert Shotaro Suga (Ghost in the Shell: Stand Alone Complex, One Week Friends, The Seven Deadly Sins) bei. Das Opening «Genesis» stammt von STEREO DIVE FOUNDATION, das Ending «Contrast» von Fo’xTails’.

 

Darum geht es in «Dimension W»:

Eine unbegrenzte Energiequelle: Mit Hilfe von Coils, elektromagnetischen Spulen, können Wissenschaftler in Zukunft die 4. Dimension, genannt Dimension W, anzapfen. Auf einen Schlag sind die Energieprobleme der Welt gelöst. Doch jetzt, im Jahre 2072, blüht der Schwarzmarkthandel mit illegalen Coils, die auch als Waffen verwendet werden können. Kopfgeldjäger Kyoma ist ein Relikt aus alten Tagen und verachtet die Coil-Energie. Er jagt die Nutzer illegaler Coils, um seinen teuren Benzinverbrauch zu finanzieren. Als Kyoma dem Roboter-Mädchen Mira begegnet, kommt er einer Intrige auf die Spur, die die gesamte Menschheit bedroht …

 

Hier ein Trailer:

 

 

Der nächst Titel spielt in Deutschland, es handelt sich um den Mecha Anime «Schwarzesmarken». Als Vorlage dient ein Spin-Off der Visual Novel Muv Luv Alternative. Die Animationen stammen von LIDEN FILMS (The Heroic Legend of Arslan, Terraformars) und ixtl (Muv Luv Alternative: Total Eclipse). Die Regie übernimmt Tetsuya Watanabe (Die Ewigkeit, die du dir wünschst, Zone of the Enders), das Drehbuch kommt von Tatsuto Higuchi (Bakugan, Inazuma Eleven). fripSide performt das Opening «white forces», das Ending «Kanashimi ga Jidai o Kakeru» steuert Zähre bei.

 

Darum geht es in «Schwarzesmarken»:

Mit der Trennung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Osten des Landes zum Zentrum des Kalten Krieges. Doch nach einer Alien-Invasion im Jahre 1973 wird daraus ein heißer Krieg. 10 Jahre später steht die Ostarmee an vorderster Front im Kampf gegen die BETAs genannten Invasoren. Die 666. Staffel der Nationalen Volksarmee (NVA) bekämpft mit TSFs, mobilen Kampfrobotern, die gefährlichen Lasersysteme der BETAs. Die Einheit trägt den Beinamen Schwarzesmarken, der die Aussichtslosigkeit ihrer Situation illustriert: Mit schwarzen Marken wurden Kriegsverletzte gekennzeichnet, für die jede Hilfe zu spät kommt. «Schwarzesmarken» ist auf Anime on Demand übrigens kostenlos.

 

Hier ein Promo-Video:

 

Quelle: Kazé Newsletter