KAZÉ hat die fehlenden Episoden von «Inu Yasha» sowie die Fortsetzung «InuYasha: The Final Act» lizenziert und wird die Serie somit zum Abschluss bringen. Nun sind erste Details zur Synchronisation durchgesickert…

Demnach hat man für die deutsche Umsetzung das in München ansässige Studio Rescue Film beauftragt, welches auch für «One Piece» verantwortlich ist.

Aller Voraussicht nach werden sowohl Sesshoumaru als auch Jaken abermals von Pascal Breuer und Kai Taschner gesprochen. Dort ist demnach wohl keine Umbesetzung zu befürchten.

Beim Charakter Rin sieht es allerdings etwas anders aus. Nach aktuellen Informationen wird sie in den neuen Folgen nicht mehr von Caroline Schwarzmaier vertont. Stattdessen übernimmt wohl ihre Schwester Katharina Schwarzmaier diese Rolle. Zumindest bleibt es in der Familie.

«Inu Yasha» wird derzeit immer werktags um 16:35 Uhr bei ProSieben MAXX ausgestrahlt.

Quellen: KAZÉ / Synchronkartei / Synchronforum (via A2Y)