Wir haben exklusiv mit Tom Schneider, Senior-Redakteur bei der ProSiebenSat1 Media, u.a. für die Anime-Serien bei ProSieben MAXX zuständig, ein Interview geführt.

Wie zufrieden sind Sie mit der Performance der Animes? (Quoten)

Unsere Anime-Programmierungen am Nachmittag und am späten Freitagabend machen uns große Freude, da die Anime-Serien in Regel sehr gute Quoten erzielen, die häufig weit über dem Senderschnitt liegen. Klar ist: Anime-Serien und -Filme liegen in der Gunst der ProSieben MAXX- Zuschauer ganz weit vorn.

© ProSiebenSat1 Media

Warum läuft die Werbung immer erst im Anschluss an eine Episode und nicht wie üblich mittendrin?
Wann Werbung gezeigt wird, entscheidet im Einzelfall unser Vermarkter.

Gibt es bei ProSieben MAXX schon Pläne, neue Folgen von Detektiv Conan oder InuYasha zu zeigen?
Wir sind immer interessiert, unsere bestehenden Programmrechte zu erweitern und stehen mit den wichtigsten Lizenzgebern im regelmäßigen Austausch. Wir würden uns freuen, wenn wir unseren Zuschauern neue Folgen von „Detektiv Conan“ und „InuYasha“ zeigen können und geben wie immer rechtzeitig Bescheid, wenn unsere Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen sind.

Warum wird die Anime Action so wenig mit TV-Spots beworben?

Unsere Anime-Programme werden wie alle anderen fiktionalen Programme mit Programmtrailern beworben. Aber klar ist auch: Programminhalte am Nachmittag oder in der Nacht werden weniger häufig betrailert als Programme, die in der Prime-Time laufen – also in der Zeit, in der die meisten Menschen fernsehen.

Ab 2018 soll ja der Anime “Hunter X Hunter” ins Programm der Anime Action aufgenommen werden. Weiß man schon, ob man diesen ungekürzt zeigen darf?
Das können wir erst entscheiden, wenn wir die fertig synchronisierten Folgen vorliegen haben. Erst dann kann unsere Jugendschutz-Abteilung bewerten, ob wir eine gekürzte Version zeigen müssen.

© Gosho Aoyama / YTV / TMS

Auf was dürfen sich die Anime-Fans in Zukunft freuen? Können Sie uns schon neue Titel nennen? Könnten sie sich vorstellen, zukünftig auch am Wochenende Animes zu zeigen?
Vorstellen können wir uns in der Regel vieles, aber konkret gibt es noch keine Pläne., auch am Wochenende Animes zu zeigen. Zunächst einmal freuen wir uns auf die TV-Premiere von „Code Geass“ und „Bleach“ am 27.10. – und auf die vielen Anime-Filme, die wir ab Oktober zur besten Sendezeit und in deutscher Erstausstrahlung am Freitagabend zeigen.

Am Freitagabend möchte ProSieben MAXX ja verstärkt auf Animefilme setzen. Zieht man dafür auch die Spielfilmreihe von Detektiv Conan in Betracht?
Die Spielfilmreihe von ‚Detektiv Conan‘ ist für uns sehr interessant, aber wie immer gilt: Wenn alle Verträge unter Dach und Fach sind, werden wir unseren Zuschauern wie gewohnt Bescheid geben.

Erkunden Sie sich auch online, welche Animes bei den Fans aktuell sehr gefragt sind? Wenn ja auf welchen Seiten / Foren?
Als Serienredakteur muss ich natürlich auf dem Laufenden darüber bleiben, was die Anime- Community bewegt, welche Titel besonders gut ankommen und worüber man unter Anime-Fans spricht. Aus diesem Grund bin ich auf zahlreichen Fanseiten und -Foren unterwegs.

Gibt es bei ProSieben MAXX viele Mitarbeiter, die auch privat gerne Animes schauen?

Na klar, auch bei uns gibt es viele Anime-Fans – und zwar über alle Abteilungen verteilt!

Wie wichtig sind die Zuschauerzahlen in der Online-Mediathek? Wie sind diese im Vergleich zur TV-Ausstrahlung quantitativ einzuordnen?
Unsere Anime-Angebot auf ProSiebenMAXX.de wird von unseren Usern sehr gut angenommen – und wir sind immer bemüht, unseren Zuschauern alle Serien im 7-Day-Catch-up Modus anbieten, d.h., sie sind noch mindestens sieben Tage nach der TV-Ausstrahlung online abrufbar. Grundsätzlich freuen wir uns, wenn unsere Zuschauer weiterhin so zahlreich unser umfangreiches Online-Angebot nutzen.

Plant man weitere Anime-Titel exklusiv für den Online-Auftritt?

Zurzeit sind keine Titel geplant, die exklusiv auf unserer Homepage prosiebenmaxx.de laufen.

Ziehen Sie in Erwägung, die Animenacht auszubauen, etwa eine weitere Nacht Animes zu zeigen?

Auch hier gilt: Vorstellen können wir uns vieles, aber konkrete Planungen liegen derzeit nicht vor.

Mit “Seraph of the End” ist seit einiger Zeit bei Ihnen ein Anime zu sehen, der gerade beim weiblichen Publikum punkten kann. Sind im Anbetracht der Tatsache, dass ProSieben MAXX zur zentralen und einzigen größere Anlaufstelle für Animes im deutschen TV geworden ist, in Zukunft vermehrt Animes zu erwarten, die vom aktuellen recht scharfen inhaltlichen Profil des Senders abweichen und dieses in Sachen Anime verbreitern, etwa das weibliche Publikum ins Blickfeld nehmen oder ganz allgemein in Sachen Genre aus dem bisherigen Muster herausfallen (etwa RomComs, Dramen, Komödien)?

Wir sind momentan sehr zufrieden mit dem Anime-Mix, den wir anbieten. RomComs sind in absehbarer Zeit eher nicht zu erwarten, aber Dramen, die neben unseren männlichen Stammzuschauern auch ein weiblicheres Publikum ansprechen, könnten durchaus interessant werden.

VIELEN DANK, dass Sie sich Zeit für unsere Fragen genommen haben, Herr Schneider!

 

Hinweis: Die Weiterverbreitung des Interviews, auch nur auszugsweise, ist nur mit Genehmigung des Autors und mit entsprechender Quellen-Kennzeichnung erlaubt.

 

Foto-Credits:

© ProSiebenSat1 Media | Simpsons Spezial | www.prosieben.de/tv/simpsons/video/271-der-neue-homer-begeistert-clip

© Gosho Aoyama / YTV / TMS Entertainment